1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Hasi und Didi: Muskelkater vom Wurstbraten

Wermelskirchen : Hasi und Didi: Muskelkater vom Wurstbraten

Bis ins neue Jahr sollten die soeben aus Deutschland angelieferten Würste eigentlich reichen. Doch die Wermelskirchen-Auswanderer Anke und Dirk Leithäuser alias Hasi und Didi vom Imbissparadies am Gardasee müssen neu kalkulieren: Der gar nicht kriegerische aber dafür umso hungrigere Einfall von exakt 374 Hasi-und-Didi-Fans von Höffmannreisen aus Vechta ist Schuld daran.

500 Würste brutzelten und verkauften die Leithäusers am Abschlussabend der deutschen Touristen auf deren Campingplatz, Und noch Tage danach klagen die Beiden über Muskelkater vom Würstegrillen und -anrichten.

In aller Eile mussten sich Hasi und Didi auf diesen Großauftrag einrichten. Ein Reiseunternehmer aus Höxter kontaktierte sie und kündigte seine 374 Mann starke Gruppe an, die die beiden bekannten Auswanderer aus der Vox-Doku unbedingt kennenlernen wollten. So machten sich Hasi und Didi mitsamt ihrer neuen Wurstlieferung aus Deutschland kurzerhand auf den Weg zum Campingplatz Bella Italia und schlugen ihr Imbissparadies dort auf.

Die Vorräte aufgebraucht

"Der Reiseveranstalter hatte uns zwar gesagt, dass es auch noch andere Caterer dort geben und nicht gleich alle bei uns Schlange stehen würden. Aber dann kam es doch so, und von 19 bis 22.30 Uhr haben wir non-stop Wurst gebraten", erzählt Anke Leithäuser. Denn nicht nur in der Reisegruppe, sondern auch unter den anderen deutschen Touristen auf dem Campingplatz hatte sich die Kunde von Didis und Hasis Currywurst in Windeseile verbreitet.

"Jetzt müssen wir wieder neue Ware bestellen", freuen sich die Leithäusers über ihren bislang Umsatz stärksten Einsatz mit dem Imbissmobil. Doch trotz all des Trubels am Gardasee haben die Leithäusers auch ihre alte Heimat in Wermelskirchen nicht vergessen. Im Januar wollen die Beiden in Wermelskirchen wieder auftauchen und ihre alten Freunde besuchen. Natürlich werden dann auch die Verwandten in Remscheid und Düren wieder besucht. Zuvor wird aber eine Woche Urlaub in der Türkei gemacht. Ob Hasi und Didi dabei allerdings unerkannt am Pool liegen können, dazu sind jetzt bereits Zweifel angemeldet.

Denn nach ihrer regelmäßigen Präsenz im Fernsehen und im Currywurst-Museum in Berlin sind sie neuerdings auch in einem Internetforum für Promis gelistet: "Keine Ahnung, wie wir da hereingekommen sind", sagen Dirk und Anke Leithäuser und tragen es mit Medien gewohnter Fassung.

(RP)