1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

„Handwerk Connected“ aus Wermelskirchen plant Vorträge

Online-Veranstaltungsreihe in Wermelskirchen : „Handwerk Connected“ plant Vorträge

Das Wermelskirchener Start-Up „Handwerk Connected“ startet Veranstaltungsreihe. Bei der Online-Premiere am Mittwoch, 14. April, referiert der Digital-Experte und Autor des Buches „Stillstand als Beschleuniger“, Karl-Heinz Land.

Die im Herbst 2019 gegründete Kooperationsplattform „Handwerk Connected“ (wir berichteten) wächst kontinuierlich und bietet den Mitgliedern nun regelmäßig Vortragsveranstaltungen mit Experten. Den Auftakt macht das Wermelskirchener Unternehmen mit dem Digital-Experten Karl-Heinz Land, Autor des Buches „Stillstand als Beschleuniger“. Sein Vortrags-Thema: „Aktuell sind die Auftragsbücher voll! Aber bleibt das so?“ Es werde einen Überblick darüber geben, wie sich die Wirtschaft, unsere Gesellschaft und das Handwerk in und nach der Pandemie verändern, kündigt Natascha Swientek von „Handwerk Connected“ an. Die Online-Veranstaltung findet am Mittwoch, 14. April, um 17 Uhr statt, die Anmeldung erfolgt über die Webseite www.handwerkconnected.de Die ersten 100 Teilnehmer erhalten zusätzlich das Buch „Stillstand als Beschleuniger“.

„Wir haben weitere Veranstaltungen und Vorträge mit Themen rund um das Handwerk für unsere Mitglieder geplant“, kündigt Swientek an. Aktuell richte sich das „Handwerk Connected“-Netzwerk an die Gewerke Heizung und Sanitär, Elektro, Dachdecker, Fliesenleger, Maler sowie Gerüstbauer. Mit der kostenfreien Starter-Mitgliedschaft bietet sich Interessierten die Möglichkeit, alle Leistungen der Internet-Plattform kennenzulernen. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Voll-Mitgliedschaften, die ab 69 Euro pro Monat buchbar sind.

Hinter „Handwerk Connected“ stehen Spezialisten aus der Sanitär- Heizung-, Klima- und Elektrobranche sowie der Personalberatung und -vermittlung. Inhaber von baunahen Handwerksbetrieben finden auf der Online-Plattform schnell und einfach geeignete Betriebe für Kooperationen. Dies ist möglich aus dem gleichen Gewerk und mit anderen Gewerken. Für den Austausch zu technischen oder betriebsrelevanten Fragen steht das Forum als geschützter Bereich zur Verfügung. Eines der Ziele dabei, beschreibt Natascha Swientek: „Die Betriebe können sich so nicht nur mit Rat, Tat und speziellem Fachwissen helfen, sondern sich auch gegenseitig unterstützen, um beispielsweise Auftragsspitzen abzufedern.“

Weitere Informationen bietet „Handwerk Connected“ im Internet unter www.handwerkconnected.de oder auf den speziellen Social Media-Kanälen des Netzwerks.