Wermelskirchen: Großer Moment für verdiente Schüler

Wermelskirchen: Großer Moment für verdiente Schüler

Im Rahmen des Formates "Ausgezeichnet" wurden am Dienstag wieder besondere Leistungen von Gymnasiasten gewürdigt.

Ob Judo oder Sanitätsdienst, Theater oder Physikolympiade: Viele Jugendliche sind auch jenseits des Schulunterrichtes vielfältig aktiv, engagieren sich ehrenamtlich oder verfolgen ehrgeizige Projekte. Um besondere Verdienste von Schülern zu würdigen, rief das Wermelskirchener Gymnasium in Kooperation mit der Stadtsparkasse vor einigen Jahren die Aktion "Ausgezeichnet" ins Leben. Am Dienstagabend ging sie nun bereits in die zwölfte Runde: Knapp 50 Schüler des Gymnasiums Wermelskirchen wurden vor Verwandten, Freunden, Lehrern und Interessierten auf der großen Bühne der Schule geehrt - für Verdienste innerhalb und außerhalb des schulischen Rahmens.

Zu den Ausgezeichneten gehört etwa Dominik Sewina, der sich als Solist mit der Trompete den ersten Preis beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" sicherte. Wie der 15-Jährige erklärte, steht "erster Preis" dabei nicht unbedingt für einen Turniersieg, aber für die höchstmögliche Kategorie in der Punktewertung: "Wer mindestens 21 Punkte bekommt, erreicht den ersten Preis, und bei 23 Punkten kann man am Landeswettbewerb teilnehmen." Bei diesem wird der junge Musiker dann am 12. März zum wiederholten Male vertreten sein. Zur Feier des Tages gab Dominik Sewina auch am Dienstagabend auf der Bühne des Pädagogischen Zentrums an der Stockhauser Straße eine beeindruckende Kostprobe seines Könnens ab.

  • Düsseldorf : Schüler fordern: Abi-Klausur offenlegen

In einem anderen, nicht minder herausfordernden Bereich - der Physik - fühlt Florian Ernst sich heimisch: Der 17-Jährige erreichte bei der internationalen Physikolympiade bundesweit den 35. Platz. Die für den Wettbewerb zu bewältigenden Aufgaben sind dabei ganz schön umfangreich: "Es gibt zwei theoretische und zwei experimentelle Klausuren - sie dauern jeweils drei Stunden", erklärte Ernst. "Das Niveau bewegt sich etwa zwischen Abitur und erstem Semester", so der Nachwuchs-Physiker weiter.

Gemeinsam mit Florian Ernst und Dominik Sewina wurden Dutzende Jugendliche aus ganz unterschiedlichen Bereichen geehrt. Einige trugen dabei auch selbst zum Programm bei: So beeindruckte neben Dominik Sewina auch Anna Silberzahn mit einem musikalischen Vortrag, und Ben Schmincke zeigte sein Können als Vorleser. Bei der Veranstaltung zugegen war auch Rainer Jahnke, der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Wermelskirchen, die die Aktion "Ausgezeichnet" durch Sponsoring unterstützt und ermöglicht. In seiner motivierenden Rede an die Schüler verwies Jahnke auf den berühmten Fußballer Cristiano Ronaldo: "Er ist bekannt dafür, dass er sich nach dem Training die Bälle schnappt und weitertrainiert." Da darf man schon gespannt sein, wer im nächsten Jahr dieser Losung folgen und sich unter den Geehrten wiederfinden wird.

(fre)