Wermelskirchen Gesperrte Sportplätze nerven alle Beteiligten

Wermelskirchen · Die Rasenplätze bleiben gesperrt, auf der Asche kann zurzeit zumindest trainiert werden. Der Stadt bleibt wegen des winterlichen Wetters keine andere Wahl. Niemz: "So extrem war es lange nicht mehr."

 Aschenplatz im Eifgen: Am Dienstag wurde dort erstmals in diesem Jahr ein Meisterschaftsspiel ausgetragen.

Aschenplatz im Eifgen: Am Dienstag wurde dort erstmals in diesem Jahr ein Meisterschaftsspiel ausgetragen.

Foto: Hertgen
(RP/rl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort