Da kommen Heimatgefühle auf Geschenke, die an Wermelskirchen erinnern

Wermelskirchen · Viele heimische Händler haben Produkte mit Lokalkolorit im Regal stehen, die sich bestens als Weihnachtsgeschenk eignen – für Einheimische, Weitergezogene und künftige Wermelskirchener.

 Die Pralinen von „Café Wild“ sind der Klassiker unter den Wermelskirchen-Geschenken Die Pralinensterne werden ausschließlich in der Weihnachtszeit hergestellt.

Die Pralinen von „Café Wild“ sind der Klassiker unter den Wermelskirchen-Geschenken Die Pralinensterne werden ausschließlich in der Weihnachtszeit hergestellt.

Foto: Theresa Demski

Die einen feiern den Heiligen Abend fern der bergischen Heimat – und freuen sich, wenn sie unter dem Baum ein Geschenk entdecken, dass die Handschrift Wermelskirchens trägt. Die anderen sind so tief verwurzelt in der „Kleinstadt mit Herz“, dass sie das kleine Präsent mit Wermelskirchen-Bezug besonders freut. Die heimischen Händler wissen um das Heimatgefühl vieler Wermelskirchener und haben ihr Sortiment entsprechend ausgebaut. Die Bergische Morgenpost hat einen Wunschzettel mit Ideen zusammengestellt.

Die Buchhandlung Marabu hat wieder eine Christbaumkugel mit Wermelskirchen-Motiv in Auftrag gegeben.

Die Buchhandlung Marabu hat wieder eine Christbaumkugel mit Wermelskirchen-Motiv in Auftrag gegeben.

Foto: Theresa Demski

Christbaumkugel

Im zweiten Jahr hat die Buchhandlung Marabu eine Christbaumkugel mit Wermelskirchen-Motiv in Auftrag gegeben. Die große, mundgeblasene rote Kugel zeigt nicht nur den Weihnachtsbaum, sondern auch die Fassade des Restaurants „Bergischer Löwe“. Im vergangenen Jahr hatte das erste Sammlerstück als Motiv auf den Naturweihnachtsbaum gesetzt. Innerhalb weniger Tage war die Kugel ausverkauft. „Sie ist auch in diesem Jahr handbemalt“, erzählt Buchhändlerin Anke Bublinski. Aktuell sind noch rund 50 Exemplare der limitierten Auflage erhältlich. Die Wermelskirchener Christbaumkugel kostet 19,95 Euro.

Der Kaffee-Teufel an der Eich hat eine seiner vielen Kaffeemischungen „Dellmanns Harmonie“ getauft.

Der Kaffee-Teufel an der Eich hat eine seiner vielen Kaffeemischungen „Dellmanns Harmonie“ getauft.

Foto: Theresa Demski

Dellmanns-Kaffee

Wer seine Nase tief in die dunkle Tüte steckt, der trifft auf intensiven Kaffeeduft mit heimatlicher Note: Der Kaffee-Teufel an der Eich hat eine seiner vielen Kaffeemischungen „Dellmanns Harmonie“ getauft. „Ein mittelkräftiger, leicht blumiger Kaffee mit wenig Koffein“, erklärt Tanja Deus vom Kaffee-Teufel. Die Experten für die dunkle Bohne und das Rösten stellen aus den gerösteten Rheinsorten Kaffeemischungen her. „Dellmanns Harmonie“ sei in der Testphase so gut gekauft worden, dass die Mischung nun zum festen Sortiment gehört, erzählt Tanja Deus und verweist auf die leise Note von Haselnuss und Nougat. 250 Gramm kosten beim Kaffee-Teufel 6,65, 500 Gramm kosten 12,25 Euro und ein Kilogramm schlägt mit 23,50 Euro zu Buche. „Wir mahlen den Kaffee bei Bedarf für jeden Kunden individuell“, erklärt Tanja Deus.

Wermelskirchen​: Termine der Weihnachtsmärkte 2023
Infos

Das sind die Weihnachtsmärkte 2023 in Wermelskirchen

Infos
Foto: Moll, Jürgen (jumo)

Jubiläums-Buch

Für ein Weihnachtsgeschenk mit Lokalkolorit hat auch der Bergische Geschichtsverein in Wermelskirchen gesorgt: Das Jubiläumsbuch „125 Jahre Stadtrechte Wermelskirchen“ gehört zu den erfolgreichsten und meist verkauften Publikationen des Vereins. Insgesamt 22 Autoren haben mitgearbeitet und die Stadtgeschichte unter die Lupe genommen – in 28 verschiedenen Themenbereiten. Das Buch zählt 384 Seiten und 424 Abbildungen. Es ist für 32,50 Euro im heimischen Buchhandel erhältlich.

Bis zu den Feiertagen verkauft Sandra Pereira die Mischung „Wir schenken uns nichts“.

Bis zu den Feiertagen verkauft Sandra Pereira die Mischung „Wir schenken uns nichts“.

Foto: Theresa Demski

Gewürze

Die Kräuterküche in Wermelskirchen hat zwar kein speziell lokales Produkt in ihren hübschen Regalen. Extra zu Weihnachten sorgt sie aber für eine Kräutermischung mit Seltenheitswert – und damit für ein Unikat aus Wermelskirchen. Bis zu den Feiertagen verkauft Sandra Pereira die Mischung „Wir schenken uns nichts“. Die Gewürzzubereitung setzt auf einen hohen Tomatengehalt und ist damit ausgesprochen familienfreundlich. Sie macht sich bestens in Eintöpfen und Suppen. Wer sich ein bisschen Unterstützung für den Einsatz der Gewürzmischung in der Küche wünscht, der bekommt wie immer einen Rezeptvorschlag dazu gereicht. Die Gewürzzubereitung „Wir schenken uns nichts“ kostet 7,90 Euro.

Weihnachtsmärkte 2023 in Solingen, Remscheid und Bergisches Land
Infos

Die schönsten Weihnachtsmärkte im Bergischen Land 2023

Infos
Foto: Jürgen Moll

Dellmann‘s-Bräu

Bier aus Wermelskirchen macht die kleine Brauerei „Dellmann’s“ in Elbringhausen möglich: Wer dem Werksverkauf einen Besuch abstattet, kann auch gleich seinen eigenen Favoriten im Sortiment finden. Die Biere tragen Namen wie „Kleen Weeten“ oder „Superhelld“. Auch der Bierlikör „Bollerkopp“ gehört zum Sortiment. Als Geschenkidee für Bierfreunde mit Heimatgefühl hat „Dellmann’s“ auch Tasting-Gutscheine im Programm – sie sind für 25 Euro erhältlich.

„Und er macht gute Laune“, sagt Ulla Buhlmann.

„Und er macht gute Laune“, sagt Ulla Buhlmann.

Foto: Theresa Demski

Wermelsgeist

Ein Geschenk aus der Apotheke? „Natürlich“, sagt Ulla Buhlmann. Wer dazu noch Lokalkolorit sucht, der findet in der „Bergischen Apotheke“ den „Wermelsgeist“ – einen Kräuterlikör. „Wir haben früher für einen Wermelskirchener Pfarrer Magenbitter auf Rezept hergestellt“, erzählt Ulla Buhlmann. Die Wurzeln des Wermelsgeistes liegen also in der Arznei. Inzwischen haben die Fachleute am Rezept gefeilt, gesüßt und verändert und verkaufen ihren Kräuterlikör nun auch als eine Art heimisches Genussmittel. „Aber weiterhin mit medizinischer Wirkung“, weiß die Apothekerin. Der Likör hilft vor dem Essen, die Verdauungsenzyme zu lockern oder nach dem Essen um den Verdauungsvorgang anzuregen. „Und er macht gute Laune“, sagt Ulla Buhlmann. Die kleinen Geschenkfläschchen, die noch vom Stadtjubiläum übrig geblieben sind, gibt es für eine kleine Spende an die Tafel. Die größeren Flaschen mit 100 Milliliter gibt es für 4,95 Euro, mit 200 Milliliter für 8,95 Euro und mit 250 Milliliter für 11,95 Euro.

Pralinensterne

Apropos Genussmittel: Der Klassiker unter den Wermelskirchen-Geschenken ist nach wie vor bei „Café Wild“ erhältlich. „Baumkuchen, Plätzchen, Marmeladen“: Anne Wild kann sich gar nicht entscheiden, wenn sie nach einem Weihnachtsgeschenk aus der Konditorei gefragt wird. Dann legt sie sich aber doch auf die Weihnachtspralinen fest. Die Pralinensterne werden ausschließlich in der Weihnachtszeit hergestellt. „Mit einer Rezeptur, die sich nicht an unserer Pralinentheke findet“, erklärt Anne Wild. Stattdessen setzen die Pralinensterne auf Honigkuchen-Gewürz, auf gebrannte Mandel und Nougat. In der Schachtel mit zehn Pralinen finden sich zwei Exemplare mit weißer Schokolade und jeweils vier Sterne mit Überzeug aus Vollmilch und Zartbitter. Die Schachtel kostet 13,50 Euro.

Dellmark

Wer die Wahl des Geschenks lieber dem Beschenkten überlässt, der kann auf die Dellmark setzen: Die gibt es inzwischen im digitalen Format als Gutscheinkarte. „Unsere Heimatwährung hat sich als bargeldloses Zahlungsmittel bewährt“, freut sich Inga Manderla, Schriftführerin des Marketingvereins „Wir in Wermelskirchen“ (WiW), der die Dellmark erfunden hat. Die Karte ist im WiW-Büro in der Telegrafenstraße, in der BEW-Geschäftsstelle, der Bergischen Apotheke und der Buchhandlung Marabu erhältlich. Ebenfalls eine Erfindung des Marketingvereins ist der 0-Euro-Schein mit Jubiläumsmotiv. Der Schein kostet drei Euro, hat zwar keinen monetären Wert, ist aber für Heimatverbundene eine schöne Erinnerung an das große Fest.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort