Energie sparen in Wermelskirchen Stadt hat Decken gegen Kälte für Mitarbeiter bestellt

Wermelskirchen · Da es in den Räumen des Bürgerzentrums weniger als 19 Grad warm sind, hat Bürgermeisterin Marion Lück nun Decken bestellt. Was ihre Mitarbeiter dazu sagen.

 Jil Heidemeyer hat sich eine grüne Decke ausgesucht.

Jil Heidemeyer hat sich eine grüne Decke ausgesucht.

Foto: Lena Steffens

In Zeiten von Energiekrise und -sparmaßnahmen hat sich Bürgermeisterin Marion Lück nun ein besonderes Konzept überlegt, um ihre Mitarbeiter warm zu halten: Seit dieser Woche werden Decken im Bürgerzentrum verteilt. Dies gibt es in drei verschiedenen Farben, rosa, grün und grau. Jeder Mitarbeiter konnte sich, wenn er wollte, eine solche bestellen. „Die sind sehr flauschig“, stellte Lück am Freitag fest und legte sich ihre Decke über die Beine. Jil Heidemeyer, Sachberaterin im Haupt- und Personalamt, wickelte sich am Schreibtisch gleich komplett in ihre ein. „Unsere Heizungen sind eh sehr sportlich eingestellt, die vorgeschriebenen 19 Grad erreichen wir hier nicht“, sagte Kathrin Kellermann, Pressesprecherin der Bürgermeisterin. „Da helfen die großen Decken gut!“

(lst)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort