1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Gebäudeabriss in Wermelskirchen ermöglicht Durchblick auf Taubengasse

Baumaßnahme in Wermelskirchen : Gebäudeabriss ermöglicht Durchblick auf Taubengasse

An der Oberen Remscheider Straße wird derzeit das ehemalige Wohn- und Geschäftsgebäude des Möbelhauses von den Eichen abgerissen. Eine Dortmunder Fachfirma führt den Abriss im Auftrag des Wermelskirchener Architektur- und Bauunternehmens „Hoch 3“-Körschgen durch.

Ein weiteres Kapitel in dem stets fortgeschriebenen Buch „Wermelskirchen verändert das Gesicht“ – und zugleich eine ungewohnte Aussicht für Passanten auf der Oberen Remscheider Straße: Von dort liegt inzwischen der Blick frei auf die Gebäude an der Taubengasse.

An der Oberen Remscheider Straße wird derzeit das ehemalige Wohn- und Geschäftsgebäude des Möbelhauses von den Eichen abgerissen. Eine Dortmunder Fachfirma führt den Abriss im Auftrag des Wermelskirchener Architektur- und Bauunternehmens „Hoch 3“-Körschgen durch. „Hoch 3“ will an dieser Stelle ein neues Wohngebäude errichten – der Durchblick von der Oberen Remscheider Straße auf die Taubengasse wird also von begrenzter Dauer sein. Das Möbelhaus von den Eichen hatte im Herbst 2018 geschlossen.

Der Straßenverkehr ist von der Maßnahme kaum betroffen. Busse und Autos schlängeln sich weiter über die Taubengasse an der Baustelle vorbei. „Eine Straßensperrung ist auch künftig nicht geplant“, hatte Generalunternehmer Rolf Körschgen bereits im November 2020 im Gespräch mit unserer Redaktion erläutert. Schon wegen des Busverkehrs sollen die Straßen rund um die Baustelle also auch künftig befahrbar bleiben.

(sng/resa)