Wermelskirchen: Frühlingsgefühle wecken

Wermelskirchen: Frühlingsgefühle wecken

26 Einzelhändler starten heute mit Abendshopping und langem Samstag in die nächste Jahreszeit. Die Kunden sind eingeladen, den Winter "abzustreifen" und sich auf den Frühling einzustimmen.

Die Schneereste sind immer noch nicht vollständig verschwunden. Vereinzelt blühen schon die ersten Frühlingsboten: Schneeglöckchen, Krokusse oder Primeln. Und wenn sich mal die Sonne raus wagt, verändert sich auch der Gesichtsausdruck vieler Menschen in dieser Stadt: Freundlich-sehnsüchtig schauen sie. Denn sie warten auf den Frühling mit seinen wärmenden Sonnenstrahlen.

"Die Leute sind einfach überdrüssig. Das spüren wir Einzelhändler auch in den vielen Gesprächen. Die Kunden leiden mittlerweile unter dem Wetter", so Einzelhandelsverbands-Vorsitzender Johannes Schnütgen. Und natürlich die Einzelhändler auch. "Viele haben schon die Frühlings- und Sommerware im Laden. Aber so richtig wird das von den Kunden noch nicht registriert." Darum starten jetzt 26 Einzelhändler von Eich, Telegrafen-, Carl-Leverkus- und Kölner Straße die Aktion "Frühlingsgefühle" am heutigen Freitag und Samstag.

Es wird kein Fest wie das im Mai. Denn es machen ja nun einmal nicht alle Einzelhändler mit. "Dunkle Fenster und geschlossene Geschäfte am Samstagnachmittag mag man negativ werten, ich sehe es positiv, dass überhaupt 26 Einzelhändler sich zu dieser Aktion zusammengetan haben", so Schnütgens Wertung.

  • Tönisvorst : Einzelhändler starten zweite Spendenaktion für Action Medeor

Die Lage, gesteht er ein, sei im Einzelhandel "eher nicht lustig": "Erst haben sich alle gefreut über das Winterwetter im Dezember und Januar. Aber die Freude schlug dann um in Leid. Denn die Kunden blieben der Stadt fern, kümmerten sich nur um die notwendigen Dinge des Lebens und weniger um Konsum. Niemand fand so richtig Zeit und muße, sich über die neue Frühjahrsmode zu freuen." Das soll an diesen beiden Tagen anders werden.

Neun Händler auf der Telegrafenstraße, sechs auf der oberen und unteren Eich, sieben auf der Kölner Straße und vier an der Carl-Leverkus-Straße werden am heute bis 21 Uhr und am Samstag bis 16 Uhr geöffnet haben. Viele haben in Briefen ihre Kunden eingeladen zum Genießen und Stöbern ein. Denn viele Geschäfte haben sich Aktionen einfallen lassen: Da gibt es Gutscheine für zwei Eis-Kugeln, Getränke oder Frühlingsblumen.

Gerade diese Aktion sei wichtig für den Handel, um die beiden schwachen Monate Januar und Februar auszugleichen. "Bisher haben wir ja wenig von der Krise gespürt. Wetter und andere Standortfaktoren waren entscheidender." Doch es bleibt bei der gedämpften Erwartung für 2010: "Die Wirtschaftskrise macht vor Wermelskirchen nicht Halt. War's bei vielen bislang die Kurzarbeit, haben etliche auch die Arbeitsplätze verloren. Das bremst den Konsum." Nun will der Einzelhandel aber durchatmen und mit Schwung in den Frühling starten. Gemeinsam mit den Kunden. KOMMENTAR

(RP)
Mehr von RP ONLINE