Frühjahrskirmes und „Automobilem Frühling“ in Wermelskirchen

Frühjahrskirmes in Wermelskirchen : Halli-Galli beim Stadtfest

Die Kombination aus Frühjahrskirmes, verkaufsoffenem Sonntag und „Automobilem Frühling“ dürfte wieder ein Publikumsmagnet werden. 120 Teilnehmer werden am Sonntag in der Innenstadt erwartet.

Spielt das Wetter mit, was im Vorjahr nicht der Fall war, ist „Das Fest“ für die Wermelskirchener Innenstadt und besonders den dort ansässigen Handel die publikumsträchtigste Veranstaltung nach der Herbstkirmes. Am 2. Juni werden zwischen 13 und 18 Uhr die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen. Die inzwischen 21. Auflage von „Das Fest“ ist traditionell auf den Sonntag nach dem Christi Himmelfahrts (Donnerstag) terminiert, wenn zeitgleich die Frühjahrskirmes auf dem Schwanenplatz beginnt. Der Marketingverein „Wir in Wermelskirchen“ (WiW) als Organisator des verkaufsoffenen Sonntags sowie die Teilnehmer warten mit Neuerungen auf und wollen die Einbindung des Marktes in das bunte Treiben weiter forcieren, die Stadtverwaltung als Veranstalter der Kirmes lockt mit neu verpflichteten Attraktionen, um die Kirmes weiterhin als Publikumsmagnet zu erhalten.

Teilnehmerzahl „Wir rechnen mit gutem Wetter und mit mindestens 120 Teilnehmern“, blickt WiW-Geschäftsführer André Frowein auf den verkaufsoffenen Sonntag aus. Bislang hätten sich 100 Teilnehmer angemeldet, durch Nachzügler werde die Zahl erfahrungsgemäß erreicht.

Viel zu sehen und zu erleben Neueröffnungen, Rabattaktionen und spezielle Sonderangebote locken in die Geschäfte. Dazu kommen Beratungen wie zum Öffentlichen Personennahverkehr von der RVK. Die DLRG präsentiert auf der Telegrafenstraße ihre Arbeit und ihre Einsatzfahrzeuge. Wermelskirchener Vereine wie „Willkommen in Wermelskirchen“, die Kulturinitiative Wermelskirchen (Kult-in-Wk) oder der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) bieten Gewinnspiele an und informieren über ihre Arbeit. Neueröffnungen wie die des „Krämerladens“ machen neugierig. Rund um fairen Handel geht es vor dem Bürgerzentrum, wo unter anderem das Zweiradhaus Lambeck und die „Kräuterküche“ aktiv sein werden. Dazu gesellt sich das „Gefairt“ - ein Truck, der eine Informationspalette zu Fair-Trade-Kleidung bereit hält.

Live-Shows mit unter anderem Auftritten von Tanzschulen, dem Akustik-Musik-Duo „Hard Devils“ und Sängerin Petra Weber werden auf einer Bühne vor dem Bürgerzentrum gezeigt.

Markt Auf dem Marktplatz vor der Evangelischen Stadtkirche wird am verkaufsoffenen Sonntag für genügend Trubel gesorgt: Der Kunstverein bestückt zwei Pavillons und lädt zum Mitmachen beim Holzdruck ein. Eine Hüpfburg erfreut die Kinder. Die Evangelische Kirchengemeinde bietet genauso Aktionen an, wie die Buchhandlung van Wahden, der Weltladen und das Jugendcafé. Der Christliche Verein junger Menschen (CVJM), Rollrausch und Flip-Off werben für den Jugendfreizeitpark. Obendrein gibt die BEW (Bergische Energie- und Wasserversorgung) am Markt gegen eine Spende von mindestens drei Euro ein Badeentchen als Dankeschön aus – der Erlös geht an das Jugendcafé am Markt, das ebenfalls an diesem Tag mit von der Partie ist, und an den Verein „Radieschen“.

Satzungsgebiet Durch die Neuregelung der städtischen Satzung für das Gebiet, in dem die Regelung zum verkaufsoffenen Sonntag gültig ist, dürfen sich an „Das Fest“ nunmehr ebenso wieder die Händler und Dienstleister im Bereich der Schillerstraße beteiligen. „Ab dem verkaufsoffenen Sonntag zur Herbstkirmes Ende August dürfen dann auch wieder die Geschäfte in den Außenbereichen wie Obi, Intersport oder Ara-Schuhe mitmachen“, erläutert André Frowein. Die Neuregelung war nach einer Klage durch die Gewerkschaft Verdi im Oktober vergangenen Jahres nötig geworden (wir berichteten). Ordnungsamtsleiter Arne Feldmann betont: „Die Neuauflage der Satzung haben wir in Absprache mit Verdi gemacht – da erwarten wir nun keine Hindernisse mehr.“

Automobiler Frühling Im Bereich der für den Verkehr gesperrten Eich werden fünf Autohäuser rund 50 Fahrzeugen an diesem 2. Juni zum „Automobilen Frühling“ präsentieren. Neben dem Markt wird die BEW ebenso auf der Eich vertreten sein und gemeinsam mit dem Autohaus Hildebrandt über E-Automobile, Sonderangebote und die dazugehörige E-Mobil-Infrastruktur informieren.

Mehr von RP ONLINE