Freibad in Dabringhausen Freiwillige bereiten das Freibad für die Saison vor

Dabringhausen · Mehr als 20 Helfer kamen zum ersten Arbeitseinsatz am Beckenrand in Dabringhausen. Die Vorfreude auf die neu Badsaison ist jetzt schon zu spüren.

Bevor das Freibad im Sommer wieder öffnet, werden die Ehrenamtlichen noch einige Arbeitseinsätze haben.

Bevor das Freibad im Sommer wieder öffnet, werden die Ehrenamtlichen noch einige Arbeitseinsätze haben.

Foto: Theresa Demski

Es ist der erste Termin nach der Winterpause. „Dieser Moment bleibt einfach etwas Besonderes, wenn wir ins Freibad zurückkehren“, sagt Thomas Knab. Er koordiniert diesen ersten Arbeitseinsatz des Jahres im Freibad in Dabringhausen. Trotz des strömenden Regens am Samstagmorgen sind mehr als 20 Helfer dem Aufruf gefolgt. Dazu gehören vor allem die Freiwilligen aus den beiden Bad-Vereinen, aber auch Familien, die sich auf die Saison im Sommer freuen.

„Das Motto heutet lautet: Laub“, sagt Katja Salz-Bannier und schmunzelt. Unmengen nasser Blätter liegen nach Herbst und Winter am Beckenrand, unter der neuen Photovoltaikanlagen und auf den Wiesen. Mit Harke und Schubkarre und auch dem einen oder anderen Laubbläser ausgestattet, machen sich die Ehrenamtlichen schon früh am Morgen an die Arbeit. „Im Grunde bereiten wir heute auch schon den Einsatz der Hochdruckreiniger am nächsten Wochenende vor“, sagt Thomas Knab. Dann nämlich sollen die Beckenränder sauber werden. Dafür muss allerdings erstmal das Laub verschwinden.

Der erste Einsatz im Freibad gleicht auch immer einer kleinen Bestandsaufnahme. „Das Wasser im Becken steht überraschend tief“, sagt dann auch Thomas Knab, „deutlich tiefer als in anderen Jahren.“ Deswegen müsse man sich in den nächsten Wochen auf die Suche nach der Ursache des Wasserverlustes machen. „Allerdings lassen wir das Wasser jetzt erstmal so lange wie möglich im Becken“, erklärt Knab, „es schützt die Fugen.“ Im Mai könnte das Wasser abgelassen werden – um dann mit den Vorbereitungsarbeiten im Becken zu starten.

„In diesem Jahr ist die Erneuerung der breiten Einstiegstreppe im kleinen Becken geplant“, sagt Katja Salz-Bannier, „dafür müssen wir die Vorbereitungen treffen.“ Fachmännische Hilfe bekommen die Vereine auch für den Anstrich der Umkleiden, der noch vor der Saison ansteht. „Die Ferien beginnen dieses Jahr sehr früh“, erinnert Katja Salz-Bannier, „die Zeit ist also knapp.“

Freiwillige, die die Vorbereitungsarbeiten unterstützen wollen sind samstagmorgens ab 9 Uhr im Freibad willkommen. Und auch Rettungsschwimmer für die Badsaison in Dabringhausen werden noch gesucht: Gefragt sind Personen ab 16 Jahre mit dem silbernen Rettungsschwimmerabzeichen. Thomas Knab und Katja Bannier sind sich einig: „Das Schwimmerherz schlägt natürlich schon etwas höher beim Gedanken an den Saisonstart im Freibad.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort