1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Frank Plasberg wird Pate für Schule St. Michael

Wermelskirchen : Frank Plasberg wird Pate für Schule St. Michael

Einen namhaften Paten bekommt jetzt die Katholische Grundschule St. Michael (KGS): Der bekannte ARD-Moderator Frank Plasberg ("hart aber fair") und bekennende Wermelskirchener unterstützt das Projekt "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" als Pate.

Denn die KGS erhält diese Auszeichnung für ihren Einsatz für Demokratie und Menschenrechte, für ihre unter anderem im Comenius-Projekt seit vielen Jahren praktizierte Weltoffenheit. Der in Wermelskirchen-Tente aufgewachsene Frank Plasberg hat noch einen guten Draht zu seiner Heimatstadt, den hier lebenden Eltern und Freunden.

KGS-Leiter Gerd Palmersheim freut sich daher, in Frank Plasberg nicht nur ein Aushängeschild für die Öffentlichkeit zu gewinnen, sondern auch einen Menschen, der sich in seiner Sendung "hart aber fair" für demokratischen und menschlichen Umgang miteinander einsetzt, betont der Schulleiter.

Im Netzwerk mit 1000 Schulen

Am 14. September findet in der KGS die Titelverleihung "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage", kurz SOR-SMC, statt. Gemeinsam mit fast 1000 weiteren Schulen, die in Deutschland diesen Titel bereits tragen, wird die KGS dann zu einem großen Netzwerk gehören. Dieses Netzwerk schmückt sich jedoch nicht nur mit dem Titel, es wird auch von einer Verpflichtung bestimmt.

So erklärt auch die KGS mit dem Titel ausdrücklich, bei jeder Art von Diskriminierung, insbesondere in der Schule und in ihrem Umfeld einzugreifen und sich für einen respektvollen Umgang miteinander einzusetzen. Dazu gehören, wie Palmersheim betont, auch die Abwertung von Migranten, von Behinderten und das Mobbing von Mitschülern.

Als Europaschule und für ihre Integration von behinderten Mitschülern hat sich die KGS ohnehin bereits einen Namen gemacht. Ihren Beitritt zum Netzwerk SOR-SMC sieht Palmersheim als weitere Vertiefung und Bewusstmachung im Schulalltag.

Der neue KGS-Pate Frank Plasberg hat drei Kindern. Der 54-Jährige ist auch offizieller Pate des Kinderhospizes Bethel und Schirmherr des Vereins "Shangilia Deutschland", der sich für Straßenkinder in Kenia einsetzt.

(RP)