Wermelskirchen: Fit werden im Sportverein

Wermelskirchen : Fit werden im Sportverein

Der TuS Wermelskirchen hat ein umfangreiches Kursangebot im Bereich Rehasport. Anmeldungen werden jetzt entgegengenommen.

Ab sofort bietet der TuS Wermelskirchen wieder ein breites Rehasport-Programm an. Wir zeigen im Überblick, wofür man sich jetzt anmelden kann. Viele Gruppen können nach ärztlicher Verordnung auch von den Krankenkassen bezuschusst werden.

• Rehasport Herzsport In dieser Sportgruppe treffen sich Menschen, die ein Handicap haben: Sie leiden an einer koronaren Herzkrankheit, haben einen Herzinfarkte erlitten oder sind am Herz operiert worden. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer zu verbessern.

Do. 17.30 bis 18.45 Uhr und 18.45 bis 20 Uhr, Schwanenhalle, Kontakt Heidi Herbst, Tel. 02196 971594

• Rehasport für Diabetiker Regelmäßige Bewegung ist ein wesentlicher Bestandteil der Therapie für Diabetiker. Um mit den drei wichtigsten Elementen der Diabetestherapie - Bewegung, Ernährung und Therapie - jonglieren zu lernen, bietet der TuS seit sechs Jahren eine Diabetessport-Gruppe an. Das Bewegungsprogramm umfasst moderates Ausdauertraining, gezieltes Muskelaufbautraining, Fußgymnastik, Koordinationsschulung sowie Entspannung. Die Selbstwahrnehmung wird geschult und das Selbstvertrauen gestärkt.

Mo. 16.30 bis 18 Uhr, Turnhalle Tente, Kontakt Heidi Herbst, Tel. 02196 971594

• Rehasport Krebsnachsorge Nach einer Krebserkrankung ist es besonders wichtig, das Immunsystem zu stärken. Wissenschaftlich ist längst belegt, dass richtige Bewegung sich gleichermaßen positiv auf körperliche Fitness und seelisches Befinden auswirkt. In der neuen Reha-Gruppe werden unter anderem gezielte Bewegungen und Entspannungs-Übungen für Frauen nach dem Brustkrebs angeboten.

Mo. 16.30 bis 17.30 Uhr, FitInn, Kontakt Brigitta Walpuski, Tel. 02196 95500

• Rehasport Neurologie Zielgruppe sind Teilnehmer mit neurologischen Erkrankungen, zum Beispiel nach einem Schlaganfall, MS, Parkinson und neurologischen Ausfällen. Die Beweglichkeit wird verbessert, um im Alltag mit der Erkrankung besser umgehen zu können. Das Gruppenerlebnis dient als Form der Therapie, um die Belastbarkeit und die Freude an der Bewegung zu stärken.

Mo. 9.45 bis 10.45 Uhr, Turnhalle Tente, Kontakt Brigitta Walpuski, Tel. 02196 95500

• Rehasport Orthopädie Zielgruppe sind Teilnehmer mit einer orthopädischen Erkrankung (degenerative, chronische oder traumatische Erkrankung). Ziel ist es, die Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität bei den Teilnehmern zu verbessern. Durch Spaß und Freude an der Bewegung soll verlorengegangene Lebensqualität wiedergewonnen werden.

Mo. 17.30 bis 18.30 Uhr, FitInn, Mi. 18 bis 19 Uhr, Turnhalle Tente, Do. 9 bis 10 Uhr und 10 bis 11 Uhr, FitInn, Kontakt Heidi Herbst, Tel. 02196 971594

• Rehasport im Wasser

Zielgruppe sind Teilnehmer mit orthopädischen Erkrankungen, aber auch neurologisch Erkrankte sind willkommen. Wasser ist zur Therapie gut geeignet, da durch die physikalischen Eigenschaften des Wassers die Bewegungen einen positiven Einfluss auf den gesamten Körper haben. Förderlich sind der Austausch in der Gruppe und unsere Tipps für den Alltag.

Sa. 10 bis 10.45 Uhr und 11 bis 11.45 Uhr, Hallenbad Wermelskirchen, Kontakt Brigitta Walpuski, Tel. 02196 95500

• Rehasport Lungensport

Zielgruppe sind Teilnehmer mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen, die durch ein speziell auf ihre Erkrankung ausgerichtet körperliches Training ihre Leistungsfähigkeit steigern und als Folge dessen ihre Lebensqualität erhöhen möchten. Auch eine sehr eingeschränkte Belastbarkeit ist kein Hinderungsgrund für die Teilnahme am Lungensport.

Mo. 11 bis 12 Uhr, Turnhalle Tente, Kontakt Brigitta Walpuski, Tel. 02196 95500

(RP)
Mehr von RP ONLINE