Wermelskirchen: Feuerwehr-Förderverein spendiert 15.000 Euro

Wermelskirchen: Feuerwehr-Förderverein spendiert 15.000 Euro

Dem Vorstand sei klar, dass durch notwendige Umstrukturierungen bei der Feuerwehr viel in Bewegung sei, betonte die Vorsitzende Helga Loepp bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Feuerwehr: "Wir sind ein kleiner Verein und versuchen, großzügig zu sein. Wir sind aber nicht der Ersatzbeschaffer für die Stadt Wermelskirchen." Die Stadt müsse ihren Verpflichtungen nachkommen.

Zum Jahresende 2017 hatte der Förderverein laut Schatzmeister Helmut Preyer 53 Mitglieder demnach konnte der Verein im vergangenen Jahr ein Plus von knapp 5300 Euro und damit einen Gesamtbestand von 16.966 Euro erzielen. In 2017 unterstützte der Förderverein unter anderem die Anschaffung von Stehtischen für die Löschgruppe Eipringhausen, von einem Fernsehgerät für den Löschzug Stadt sowie von einem Gasgrill und Bierzeltgarnituren für die Freiwillige Feuerwehr in Dhünn.

Im laufenden Jahr wird der Förderverein 14.950 Euro ausschütten. Davon verteilen sich 8450 Euro aus zweckgebundenen Spenden auf die hauptamtlichen Brandbekämpfer und die Jugendfeuerwehr. Für die übrigen 6500 Euro können alle Löschgruppen bis Ende April einen Antrag beim Förderverein einreichen.

(sng)