Wermelskirchen: Feuer in der Küche - Abzugshaube und Topf brennen

Wermelskirchen : Feuer in der Küche - Abzugshaube und Topf brennen

Mit 38 Feuerwehrmännern plus Rettungsdienst rückte am Montagabend die Feuerwehr zu einem Brand in den Heisterbusch aus. Dort war in einem Mehrfamilienhaus ein Wohnungsbrand gemeldet worden - die Leitstelle hatte die zweithöchste Stufe der Alarmierung ausgelöst. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, quoll der Qualm aus einem Fenster der Erdgeschosswohnung. Es war das Küchenfenster, das auf Kippe stand. Zu diesem Zeitpunkt hatten laut Feuerwehrchef Holger Stubenrauch die Bewohner die Wohnung verlassen; die Tür auch zur Küche war verschlossen.

Der Einsatztrupp legte einen Rauchschutzvorhang an und betrat dann unter Atemschutz und mit Wärmebildkamera die Küche: Auf dem Herd stand ein Topf, der brannte, außerdem hatte die Dunstabzugshaube Feuer gefangen und brannte lichterloh. Topf und Dunstabzugshaube wurden dann durch das geöffnete Fenster auf den Rasen geworfen; die Küche war ziemlich verraucht. Die Feuerwehr sorgte für frische Luft; trotzdem war die Wohnung nicht mehr bewohnbar. Im Einsatz waren die Hauptamtlichen, der Stadtlöschzug und der Löschzug Tente/Unterstraße.

(tei.-)