Verkehrskontrolle in Düsseldorf: Fahranfänger liefert sich über 50 Kilometer Verfolgungsjagd

Verkehrskontrolle in Düsseldorf: Fahranfänger liefert sich über 50 Kilometer Verfolgungsjagd

Rund 50 Kilometer hat die Polizei einen Autofahrer verfolgen müssen: Der 19-Jährige war vor einer Verkehrskontrolle in Düsseldorf geflohen. Streifenbeamte stellten ihn am Samstag in Wermelskirchen im Bergischen Land.

Der 19-Jährige und vier Mitfahrer waren zuvor über zwei Autobahnen davongerast und schließlich von der A1 abgefahren. Bei dem Einsatz stellte sich heraus, dass der junge Mann keine Fahrerlaubnis besaß. Außerdem stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Die Polizei nahm ihn fest. Der Wagen hatte falsche Kennzeichen und war nicht zugelassen, wie es in einer Mitteilung von Sonntag hieß.

(lnw)