Wermelskirchen Experte prüft Beschaffenheit der Aschenplätze

Wermelskirchen · Unabhängig von dem Beschluss für den Bau von zwei Kunstrasenplätzen (Höferhof, Eifgen) befasst sich die Stadtverwaltung mit Alternativen, wie die bei den meisten Fußballspielern unbeliebten Aschenplätze ersetzt werden können. Eine Möglichkeit wäre die Umwandlung in einen Rasenplatz ("Grüne Asche").

(ser)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort