1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Einzelhändler in Wermelskirchen helfen auf der Zielgeraden zur Bescherung

Wermelskirchen : Einzelhändler helfen auf der Zielgeraden zur Bescherung

Es herrscht Hochbetrieb. Ob in der Parfümerie oder der Buchhandlung, ob bei den Dessous oder der Herrenkleidung: Auf der Zielgeraden zur Bescherung suchen die Wermelskirchener bei den heimischen Einzelhändlern letzte Geschenkidee.

„Es läuft super“, freute sich gestern Nachmittag Barbara Busch in der Buchhandlung Marabu. Vor allem Jugendlichen kämen auf den letzten Metern auf der Suche nach Geschenken für ihre Eltern in die Buchhandlung. „Und wir finden für jeden eine Lösung“, sagt sie, „hier muss keiner ohne Geschenk gehen.“ Und selbst, wenn es kurz vor Weihnachten stressig wird, packt das Team Buch um Buch ein – samt Schleife und kleiner Schokolade. „Gleichzeitig kommen Kunden, die sich für die Feiertage mit Lesestoff versorgen“, beobachtet Barbara Busch.

Ein paar Meter weiter freut sich auch Stefan Rojewski über Hochbetrieb. „In der vergangenen Woche kamen die Männer noch auf der Suche nach einem Outfit für die Festtage“, sagt er, „inzwischen packen wir die meisten Einkäufe ein.“ Viele Frauen würden so kurz vor Weihnachten noch Kleinigkeiten einkaufen für die Bescherung. „Ein Hemd und eine Krawatte“, sagt Rojewski, „das haben wir heute schon oft verkauft.“ Währenddessen schauen sich die Männer bei Ketten und Schals um und freuen sich über die Idee, die dann unter dem Weihnachtsbaum landen.

  • Das Geschäft nach Weihnachten : Wünsche werden nach Bescherung wahr
  • Düsseldorf : Müller & Böhm zur "schönen Buchhandlung" gekürt
  • Burscheid trifft am Samstag
 Beethoven.  Foto:
    Großer Abschluss mit abwechslungsreichem Programm : Beethoven-Jubiläum endet mit Aktionstag in Burscheid

Alexandra Becker aus der Parfümerie Flohr allerdings weiß: „Die meisten Männer sehen wir erst am Heiligen Abend.“ Wenn das Geschäft morgens seine Türe öffne, dann sei der Anteil der männlichen Kunden überproportional groß. „Manche wissen genau, was sich ihre Frauen wünschen, andere lassen sich von uns beraten“, sagt sie. Auch viele Kinder seien auf den letzten Metern vor Weihnachten in der Parfümerie auf Geschenkesuche. „Dann leeren sie ihre Spardose auf dem Tresen und fragen: Was bekomme ich dafür?“, erzählt Alexandra Becker lachend. Das Weihnachtsgeschäft biete viele, rührende Geschichten sagt sie.

(resa)