1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Einmalige Eskalation ohne Folgen für den Angeklagten

Amtsgericht in Wermelskirchen : Einmalige Eskalation ohne Folgen für den Angeklagten

Vor dem Amtsrichter herrschte zwar vielleicht nicht eitel Sonnenschein, aber zumindest waren die Emotionen erkaltet.

Manchmal, so scheint es, kochen Emotionen wie ein spontaner Vulkanausbruch hoch, nur, um sich dann in allgemeines Wohlgefallen aufzulösen. Dumm nur, wenn dann die Anzeige bereits raus ist, und die Mühlen der Justiz ihre Arbeit begonnen haben. So im Fall eines Wermelskircheners, der sich vor dem Amtsgericht verantworten musste. Der Angeklagte war im Juni 2019 in der Wohnung seiner Ex-Freundin ausgerastet, hatte die Wohnung auch nach Aufforderung nicht verlassen wollen und die junge Frau in einem Gerangel so geschubst, dass sie zu Boden ging und sich Prellungen am Thorax und am Arm zuzog. Anlass für den aus dem Ruder gelaufenen Besuch war die damals ungeklärte Situation der gemeinsamen Tochter.

Vor dem Amtsrichter jedoch herrschte zwar vielleicht nicht eitel Sonnenschein, aber zumindest waren die Emotionen erkaltet. Der Rechtsanwalt des Angeklagten sagte: „Bevor mein Mandant sich äußern wird, möchte ich noch vorausschicken, dass im Moment alles in bester Ordnung ist. Alle Beteiligten kommen wunderbar miteinander klar. Die damalige Situation war unübersichtlich und durcheinander.“

Zwar habe es eine Gewaltschutzverfügung in der Folge des Zwischenfalls gegeben, die allerdings auch von der Geschädigten insofern sehr bald aufgeweicht wurde, weil sie zum einen den Kontakt zu ihrem Ex-Partner gesucht und diesem auch die beiden Kinder regelmäßig zur Betreuung mitgegeben habe. „Nur eines der Kinder ist dabei das leibliche meines Mandanten. Dennoch kümmert mein Mandant sich um beide Kinder“, sagte der Rechtsanwalt.

Er regte eine Einstellung des Verfahrens an. Das wurde auch von der Staatsanwältin und dem Amtsrichter so gesehen – nicht zuletzt, weil abschließend noch die Geschädigte kurz gehört wurde. „Eine Einstellung des Verfahrens ist auch in meinem Sinne, solange so etwas nicht mehr vorkommt“, sagte die junge Frau. Sie bestätigte, dass sich ein ähnlicher Vorfall nicht wiederholt habe und auch sonst zwischen ihr und ihrem Ex zurzeit wieder alles in Ordnung sei.

(wow)