1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Einladung nach Berlin

Wermelskirchen : Einladung nach Berlin

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Ergebnisse der Klimakonferenz von Kopenhagen haben sich als eher mager erwiesen. Einmal mehr wurde deutlich, wie schwierig es ist, sich im globalen Rahmen auf verbindliche Maßnahmen des Klimaschutzes zu verständigen.

Während sich die internationale Gemeinschaft somit weiterhin um einen Klimakonsens bemühen muss, können wir - die Verbraucher - bereits heute mit gutem Beispiel vorangehen. Das Stichwort lautet: Energiesparen! Denn wer Energie spart, schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern auch das Klima und die Umwelt.

Gut ein Viertel unseres Energieverbrauches geht auf die Privathaushalte zurück. Ein nicht unerheblicher Teil davon ließe sich ohne nennenswerten Komfortverzicht einsparen. Energieeinsparung und bessere Energienutzung sind somit ein wichtiger Schlüssel für eine umweltfreundlichere Zukunft!

Die größten Potentiale zur Energieeinsparung liegen in der Wärmedämmung von Gebäuden, in energieoptimierten technischen Produkten und in einem energiebewussten Verhalten jedes Einzelnen. Jeder von uns kann hier seinen Beitrag leisten. Das bedeutet keine überzogene europäische Regulierung (wie beim Glühbirnenverbot), sondern erfordert die Bereitschaft, auf Grundlage transparenter Verbraucherinformationen ökologisch verantwortlich zu handeln. Schon heute gibt es, um nur ein Beispiel zu nennen, intelligente Technik, mit der sich Energiekunden jederzeit über ihren Stromverbrauch informieren und so die individuelle Stromnachfrage steuern können. Dergleichen Maßnahmen gilt es populär zu machen.

Gerne unterstütze ich daher die Aktion der Bergischen Morgenpost "Energiesparmeister" und freue mich darüber, dass diese Initiative in meiner Heimatregion stattfindet. Als zusätzlichen Anreiz für die Teilnahme möchte ich zwei Personen einladen, nach Berlin zu kommen, um ihnen vor Ort einen Einblick in meine politische Arbeit zu geben. Christian Lindner

(RP)