Waltrudis Dettmer hat eine große Leidenschaft Ein ermutigender Blick in die Wolken

Grunewald · Waltrudis Dettmer brach sich in der Hochwassernacht den Fuß. Fünf Wochen lag die 87-Jährige im Krankenhaus und fotografierte die Wolken.

 Seit zwei Wochen ist Waltrudis Dettmer wieder Zuhause. Ihren Fuß, der in einem Stiefel zur Stabilisierung steckt, darf sie noch kaum belasten. Aber Wolken beobachten – das macht sie auch jetzt täglich.

Seit zwei Wochen ist Waltrudis Dettmer wieder Zuhause. Ihren Fuß, der in einem Stiefel zur Stabilisierung steckt, darf sie noch kaum belasten. Aber Wolken beobachten – das macht sie auch jetzt täglich.

Foto: Theresa Demski

„Das ist doch ein Frosch. Eindeutig.“ Waltrudis Dettmer deutet auf die Fotografie, die auf ihrem Handybildschirm sichtbar geworden ist. „Hier die Beinchen, dort der Kopf.“ Und tatsächlich: Die Wolkenformation auf dem Foto scheint sich in einen Frosch zu verwandeln. Weiß auf blau. Als die 87-Jährige aus Grunewald im digitalen Fotoalbum weiterblättert, macht sie bei einem weiteren Bild Stopp: „Das ist mein Lieblingsfoto: ein süßes Teddygesicht.“ Wieder haben die Wolken scheinbar verspielt für ein Motiv vor dem blauen Himmel gesorgt. Waltrudis Dettmer hat einen ganzen Fotoordner mit Wolkenbildern gefüllt – mit Tiermotiven, beeindruckenden Wolkenformationen und einem Regenbogen.