1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Ein Ausstellungsmotto auf Linie

Verein aqualon präsentiert Wasserreichtum des Bergischen : Perfekter Bus für Talsperren-Region

Der aqualon-Wasserstoffbus ist klimafreundlich, um im Rheinisch-Bergischen Kreis emissionsfrei seine Bahnen zu ziehen und für eine Ausstellung zu werben.

(kel) Wasser stellt einen großen Teil bergischen Reichtums dar. Deshalb hatte der Verein aqualon einen Leader-Förderantrag für eine Ausstellung an der Dhünn-Talsperre gestellt, die auch genehmigt wurde. Jetzt blickt Vorsitzender Georg Wulf erwartungsvoll auf die Ausstellung „Wasser verbindet“, die im Herbst starten soll: „Unser Wasserreichtum wird dann auf den unterschiedlichsten Ebenen erfahr- und spürbar. Wir vermitteln den Besuchern Erlebnisse und Informationen zu den Themengebieten rund um unsere Große Dhünn-Talsperre. Es geht um Trinkwasser und Gewässerschutz, um Natur- und Kulturlandschaften und Flora und Fauna.“

„Erfahren“ ist auch das Stichwort, das den neuen aqualon-Bus ins Spiel bringt. Eugen Puderbach, Geschäftsführer der RVK, erklärt: „Wir sind nicht nur Verkehrsdienst-leister, wir sind Motor für eine klimafreundliche Mobilität und wir sehen uns und unsere Busse als mobile Botschafter.“ Der aqualon-Bus ist ein mit Wasserstoff betriebener, klimafreundlicher Bus, der im Talsperrengebiet emissionsfrei seine Bahnen zieht. Auch optisch ist er auf das Thema Wasser eingestellt: Er wirbt mit einem Motiv der Großen Dhünn-Talsperre für aqualon und die Ausstellung.

Die Landräte des Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreises, Jochen Hagt und Stephan Santelmann, freuen sich, dass der Bus die Menschen schon jetzt auf die Ausstellung aufmerksam macht. „Unsere beiden Kreise sind ‚das Bergische’. Und das Bergische ist die an Talsperren reichste Region Europas und hat zudem zahlreiche Seen, Flüsse und Bäche. Wasser ist die kostbarste Ressource, die uns die Natur zur Verfügung stellt, die aber eine hohe wirtschaftliche Bedeutung hat. Außerdem ist es ein Element, welches einen großen ökologischen, landschaftlichen und auch touristischen Wert hat.“

Jochen Hagt war als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Re-gion Köln/Bonn mit für die Bewerbung um die Regionale 2010 verantwortlich und Landrat Stephan Santelmann ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Vereins aqualon. Der Trägerverein „Bergische WasserkompetenzRegion :aqualon“, beschäftigt sich mit Fragen rund um das Thema Wasser. Speziell zu vier inhaltlichen Säulen: Erlebnis, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft. Zu den Mitgliedern des Vereins aqualon zählen neben Wupperverband auch der Rheinisch-Bergische sowie der Oberbergische Kreis, Wermelskirchen und die Regio-nalverkehr Köln GmbH.