1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Eifgenwanderweg ist wieder durchgängig begehbar

Nach dem Juli-Hochwasser : Eifgenwanderweg ist wieder durchgängig begehbar

Eine gute Nachricht für alle Wanderer: Die Brücke Bökershammer auf der Stadtgrenze zu Burscheid ist saniert. Zwei weitere Brücken wurden bereits Anfang des Monats provisorisch hergerichtet.

Der Eifgenwanderweg ist wieder durchgängig begehbar. Das meldet die Stadt Wermelskirchen. Nach der Flutwelle im Juli wurde jetzt die Brückensanierung Bökershammer abgeschlossen. Damit sind die Wege im Eifgen wieder freigegeben. Die Brücke befindet sich auf der Stadtgrenze zu Burscheid. Dort verlaufen sieben Wanderwege. Wie die Stadt mitteilt, ist im Verlauf des Eifgenbachweges allerdings noch eine Umleitung für Wanderer ausgeschildet.

Das Tiefbauamt hatte bereits Anfang Oktober im Frohntal und in der Rausmühle provisorische Ersatz-Holzbrücken errichten lassen. In Bökershammer war das Betonfundament an der östlichen Uferkante mehr als zwei Meter unterspült, was von der Wasseroberfläche allerdings aus nicht zu sehen war. An dieser Stelle gab es keine sinnvolle und verkehrssichere Umleitungsmöglichkeit für die Wanderer, weshalb der Bereich für die Dauer der Sanierung gesperrt wurde.

Es sind laut der Stadtverwaltung Wemelskirchen auch noch einige Brücken gesperrt, was sich auf die Wanderrouten auswirkt. Unter www.bergisches-wanderland.de finden Wanderer Informationen zu aktuellen Wegeschäden und Umleitungen.