Wermelskirchen: E-Jugend aus Malmö beim SV 09/35

Wermelskirchen : E-Jugend aus Malmö beim SV 09/35

Den Kickern des schwedischen Malmö FF war es eine Herzensangelegenheit, wieder nach Wermelskirchen zu kommen: Wie bereits im Vorjahr übernachteten die U11-Fußballer aus Skandinavien bei Gastfamilien des SV 09/35. Der Anlass: Beide E-Jugend-Teams (Jahrgang: 2007) nahmen am U11-Cup in der Region Düsseldorf teil, das als eines der größten Turniere für dieses Alter in Europa gilt. Dabei gehörte Malmö FF zu den geladenen Mannschaften, die Nullneuner durften als Herbergsgeber eines Vereins mit Profimannschaft teilnehmen.

Peter Röttelbach, Abteilungsleiter Jugendfußball bei 09/35, hatte mit seinen Kontakten das Ereignis eingefädelt. "Für unsere Nachwuchskicker ist das ein besonderes Ereignis, so ein großes Turnier hautnah zu erleben." Naturgemäß kämen sie jedoch sportlich gesehen auf einem Niveau mit Turnierteilnehmern wie Manchester City, Juventus Turin, Sporting Lissabon, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen oder Feyenoord Rotterdam an ihre Grenzen. Mit zwei Trainern, elf Spielern und einigen Spielereltern reisten die Schweden in Wermelskirchen an - Aktive von Nullneun holten das Malmö-Team am Flughafen ab. "Besonders Yannik Wylezol hat uns bei der Organisation unterstützt", sagte Röttelbach, der sich nicht nur über die Hilfe aus den Vereinsreihen freute, sondern auch darüber, dass Bürgermeister Rainer Bleek die Schweden im Eifgenstadion begrüßte. Die Wermelskirchener seien sehr gastfreundlich und könnten Abläufe und Transfers perfekt organisieren, lobten die schwedischen Betreuer. Gentian Lajgi, Mittelfeldspieler der Malmö FF-U11, stellte beim gemütlichen Grillabend im und am Vereinsheim fest, dass bei seiner Gastfamilie ebenso Fußball das dominierende Thema sei: "Das ist mein erstes Turnier in Deutschland, und ich habe hier gut geschlafen. Ich möchte einmal Profispieler bei Real Madrid werden", sagte er.

Obwohl ihr Sohn Maxime wegen eines Zelturlaubs nicht am Turnier teilnehmen konnte, stiftete Mutter Ina Gruber gerne einen Salat für den Grillabend von Betreuern, Eltern und den Kickern. "Bei so einem Ereignis stehe ich gerne helfend bereit. Das klappt bei uns Eltern gut."

Der Grillabend muss eine motivierende Wirkung auf die Schweden gehabt haben: Malmö FF spielte beim mit 280 Teams besetzten U11-Cup in der Championsrunde der besten 32 Mannschaften - und belegte immerhin den 18. Platz.

(sng)