1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Die Bürger in Wermelskirchen in Bewegung bringen

Europäischer Mobilitätswoche in Wermelskirchen : Die Bürger in Bewegung bringen

Keine andere Kommune im Kreis verwirklicht für die Europäische Mobilitätswoche so viele Ideen wie Wermelskirchen. Kinder, Erwachsene und Senioren sind zum Mitmachen und Entdecken eingeladen.

Fahrrad fahren, Lastenräder testen und kreative Aktionen für Kinder: Die Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September ist voll bepackt mit Veranstaltungen. Alle Kommunen im Kreis haben Ideen gesammelt und Aktionen auf die Beine gestellt. „Wir haben unsere Kräfte gebündelt“, erklärte Landrat Stephan Santelmann beim Pressegespräch. Von Bergisch Gladbach bis Wermelskirchen: In der Aktionswoche sind die Bürger zum Mitmachen eingeladen. Die Wermelskirchener Gruppen, Verbände, Einrichtungen und Händler haben sich besonders ins Zeug gelegt: Sie haben insgesamt zwölf Aktionen auf die Beine gestellt, um mit den Menschen Mobilität neu zu entdecken und den Fokus dabei vor allem auf die Nachhaltigkeit zu legen.

Die Eröffnung findet am Donnerstag, 16. September, um 17 Uhr vor dem Rathaus statt. In Kooperation mit dem Kreis, der Wirtschaftsförderung, dem Fahrradcenter Lambeck und dem Krämerladen können Besucher dann Lastenfahrräder und E-Bikes unter die Lupe nehmen und mit Fachleuten über mögliche Förderungen und Finanzierungen ins Gespräch kommen.

  • Kleine Strahler ersetzen die Leuchte am
    Parkplatz liegt im Dunkeln : Leuchten rund um die Katt werden erneuert
  • Renate Flögerhöffer (evangelisch) aus Baumberg und
    Monheimer Gemeinden am 4. März : Frauen laden zum Weltgebetstag ein
  • Nach Ansicht der CDU-Fraktion muss Elektromobilität
    Politik in Neukirchen-Vluyn : CDU will E-Mobilität sozialverträglich machen

Am Freitag, 17. September, laden die Vertreter des Rheinisch-Bergischen Kreises mit ihren Kooperationspartnern zur „Mobilstation zum Anfassen“ am Bahnhof ein. Von 9 bis 12 Uhr können Interessierte die Bergischen E-Bikes testen und sich das Ausleihsystem erklären lassen. Ab 15 Uhr steuert dann der Beirat für Menschen mit Behinderung eine Mitmachaktion bei: Interessierte können sich im Bürgerzentrum der Mobilität von Menschen mit Behinderung auf die Spur machen – mit einem Rollstuhlparcours und Alterssimulationsanzug, um Handicaps hautnah erleben und verstehen zu können. Das Angebot gilt am Vormittag den Mitarbeitern im Rathaus und am Abend den Kommunalpolitikern.

Mit einem Pedelec-Training und einer Autoschau zur E-Mobilität beteiligen sich die Verkehrswacht Solingen und das Autohaus Hildebrandt an der Aktionswoche: Am Samstag, 18. September, sind Interessierte von 10 bis 13 Uhr zum Autohaus an der Berliner Straße eingeladen. Anmeldungen zum Pedelec-Training nimmt Christiane Beyer im Rathaus unter c.beyer@wermelskirchen.de entgegen. Der ADFC bietet ebenfalls am Aktions-Samstag, von 11 bis 16 Uhr, Fahrradcodierungen und Probefahrten mit dem Lastenfahrrad an – am Wasserturm an der Balkantrasse.

Für Sonntag, 19. September, bereitet der Seniorenbeirat gemeinsam mit Verkehrswacht, Bürgerbus-Team und RVK ein Verkehrssicherheitstraining am Bürgerzentrum vor. Bürger können sich dann auch in einem Rollatoren-Parcours versuchen.

Auch für Kinder gibt es während der Aktionswoche ein buntes Programm. „Denn es ist die Generation unserer Kinder, bei der die Mobilitätswende bereits angekommen ist“, erinnerte Dezernent Thomas Marner, „wir wollen auch ihre Bedürfnisse im Blick haben.“ Deshalb sei es nur konsequent, in der Europäischen Mobilitätswoche die Kinder und Jugendliche in das Programm einzubinden. Unter Federführung des Kinderschutzbundes und mit Unterstützung des Katt-Teams ist pünktlich zur Aktionswoche das Programm „Kinder in Bewegung“ entstanden. Bereits am Donnerstag, 16. September, sind Kinder von 15 bis 17 Uhr zum Fahrradparcours an der Katt eingeladen. Am Samstag, 18. September, beginnt um 15 Uhr ein Bobbycar-Rennen in der Hüppanlage. Für Fans und Besucher gibt es Waffeln, Getränke und selbstaufgelegte Musik des Kinder- und Jugendparlaments. Kinder zwischen acht und 13 Jahren können sich im Katt-Kinderbereich wochentags von 10 bis 18 Uhr oder unter Telefon 02196 710588 für das Rennen anmelden.

Am Sonntag, 19. September, findet an der Katt eine Straßenmalaktion statt. Einen Tag später sind Kinder an gleicher Stelle von 15 bis 17 Uhr zu einer Mal- und Fotoaktion eingeladen. Kreativ können Kinder und Jugendliche auch am Dienstag, 21. September, werden. Von 15 bis 17 Uhr sind sie zum Fahrzeugbau aus Kartons mit Prämierung willkommen.