1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Didi und Hasi: das (rote) Buch

Wermelskirchen : Didi und Hasi: das (rote) Buch

Die Wermelskirchen-Auswanderer Anke und Dirk Leithäuser alias Hasi und Didi präsentieren am Freitag ihr Buch. Dabei werden auch viele Fans in der roten Dienstkleidung der "Helden" vom Gardasee-Imbiss erwartet.

Rot gesehen wird am Freitagabend in Haus Eifgen. wenn die Wermelskirchen-Auswanderer Anke und Dirk Leithäuser alias Hasi und Didi dort natürlich in ihrer roten "Dienstkleidung" ihr selbstverständlich auch rotes Buch präsentieren. Denn auch Hasis und Didis Familie und die treuesten Fans haben sich in den beliebten roten T-Shirts angesagt, die Leithäusers längst nicht mehr nur hinter dem Imbiss-Tresen tragen. Es gibt sie auch als Fan-Artikel.

Lese- und Currywurstproben

Damit sich auch das von Ingrid Schmitz geschriebene Buch über die Auswanderer-Abenteuer der beiden Exil-Wermelskirchener als Fan-Artikel gut verkauft, gibt es nicht nur Leseproben. Hasi und Didi bringen auch ihre Spezialsoße als Kostprobe für die Currywürste mit, die diesmal aber von den Helfern im Haus Eifgen gegrillt werden. Fans haben sich zur Buchpräsentation sogar aus Norddeutschland angesagt. Die werden eigens in Wermelskirchen übernachten, um auch den Samstag noch mit Hasi und Didi zu verbringen.

"Und natürlich ist auch die Familie mit dabei", freuen sich Hasi und Didi. Tante Geli und Onkel Schorsch reisen aus München an, Gisela Mathes, Hasis Mutter, kommt aus Düren, Didis Mutter Anneliese Leithäuser aus Remscheid. Ein Wiedersehen gibt es für die Leithäusers auch mit ihren Kindern Carina und Dennis. Ob auch Margarethe Schreinemakers, die das Vorwort zum Buch geschrieben hat, auftauchen wird, ist aber noch nicht geklärt, wie Dirk Leithäuser berichtet.

Vom Gardasee ins Bergische Land importiert haben Hasi und Didi aber nicht nur ihre Gewürzmischung für die Currywurst-Soße. Auch die temperamentvolle Katze Tinka musste wieder mit auf die Reise gehen und erneut die Katzenfreundlichkeit der Sicherheitskontrollen in den Flughäfen auf die Probe stellen: "Diesmal ist aber alles gut gegangen", freut sich Didi. Denn bei einem der vergangenen Flüge hatten sich die Leithäusers über einen unfreundlichen Beamten beschwert, der Katze Tinka als "das Vieh" tituliert und behandelt hatte. Dieses Mal stießen Leithäusers samt Katze aber auf Tierfreunde: "Tinka durfte in ihrer Tasche bleiben und ist darin seelenruhig durch den Röntgentunnel gefahren", erzählt Dirk Leithäuser.

Doch Tinka stehen nun noch weitere Flüge bevor. Denn nach der Buchpräsentation geht's in den Türkei-Urlaub. Weihnachten wird dann am Gardasee gefeiert, wo Hasi und Didi darauf hoffen, im Frühjahr die Saison in ihrer Bar auf einem neuen und noch größeren Reiterhof als derzeit zu eröffnen. Bis dahin gibt's für sie die Wochenmärkte, wo nun sicherlich neben Currywurst & Co auch so manch ein Hasi-und-Didi-Buch über den Tresen gereicht werden wird.

Buchpräsentation 18.11., ab 19 Uhr, Haus Eifgen

(RP)