1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Der Wermelskirchener Turnverein hatte die Familien eingeladen

Der Wermelskirchener TV hatte die Familien eingeladen : Großes Spielfest für die Kleinsten im Turnverein

Die Zeit der geschlossenen Turnhallen ist vorbei. Bei einem Indoor-Spielfest durften sich jetzt die WTV-Kinder einmal richtig austoben. Da machten dann gern auch die Eltern mit.

Viel zu lange waren die Turnhallen zu. Viel zu lange fand Sport nur draußen statt. Viel zu lange fand kein Vereinsleben statt: Damit ist jetzt beim WTV Schluss. Die WTV-Kinder durften sich bei einem Spielfest in der Turnhalle austoben.   Ganz nachdem Motto „Turnen am Sonntag“, hatten die bis sechsjährigen Kinder die Möglichkeit, sich in einer Bewegungslandschaft mit ihren Eltern auszutoben, berichtet Orgaisatorin Hanna Middendorf (WTV). Es wurde gehangelt, gesprungen, geklettert und vieles mehr. Alle Kinder hatten viel Zeit genau das zu machen, was ihrem Alter entspricht, nämlich sich großflächig zu bewegen und zu experimentieren. Middendorf: „Leider hatten die Kinder in den vergangenen Monaten  durch den von coronabestimmten Alltag häufig nicht die Gelegenheit dazu, um so wichtiger ist es dem WTV, den Kindern diesen Raum zum entdecken, zum Freunde treffen und zum ausgelassenen Bewegen, wieder zu geben.“

Es gab viele lachende und zufriedene Gesichter, sowohl bei den Kindern als auch bei den Eltern. Dass der Papa am Wochenende auch mal Zeit für das Turnen in der Halle hat, dass die Eltern zum Vorführen und Mitspielen bereit waren und dass sich alle Kids ganz nach ihrem Interesse beschäftigen durften, wurde an diesem Tag als besonders Wertvoll empfunden. Die nächsten Aktionen, die einmal im Monat statt finden sollen, sind mit einem Spieleangebot für sieben- bis zwölfjährige Kinder und einem Tischtennistag schon organisiert.

(tei.-)