1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Der Bezirk Tente verlegt alle Gottesdienste unter freien Himmel

Advent in Wermelskirchen : Der Bezirk Tente verlegt alle Gottesdienste unter freien Himmel

Die evangelische Kirchengemeinde bereitet den Advent vor: Am Gemeindehaus Tente wird ab sofort am Sonntagabend gepredigt, gebetet und gesungen.

Stimmungsvoll und festlich soll der Advent in Tente werden: Deswegen hat die Evangelische Kirchengemeinde in Corona-Zeiten die Regeln geändert. Ab sofort finden die Sonntagsgottesdienste unter freiem Himmel statt. „Dann haben wir die Möglichkeit mit ausreichend Abstand zu singen“, erklärt Diakonin Beatrix Fischer. Der Atmosphäre zuliebe werden die Gottesdienste in die Abendstunden verschoben. Jeweils um 18 Uhr, wenn es schon dunkel geworden ist, lädt der Bezirk vor das Gemeindehaus ein. „Wir geben uns viel Mühe mit dem Licht, der Dekoration und der Atmosphäre“, sagt Beatrix Fischer. Bereits Mitte November hatten die Tenter einen stimmungsvollen abendlichen Gottesdienst unter freiem Himmel gefeiert. An den Adventssonntagen bleibt der geltende Predigtplan bestehen, die Anfangszeit wird lediglich auf den Abend verschoben. Am zweiten Advent findet mit der „Kirche für Kinder“ ein Angebot für Familien statt – die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.

Auch an Heiligabend setzen die Tenter auf Feiern unter freiem Himmel: Um 15, 16 und 17 Uhr finden Festgottesdienste für maximal 100 Gäste statt. „Dazwischen bleibt keine Zeit zum Desinfizieren der Stühle“, erklärt Beatrix Fischer, „deswegen feiern wir im Stehen oder mit mitgebrachten Klappstühlen.“ Die Gottesdienste sollen auch deutlich kürzer ausfallen als in anderen Jahren. „Wir setzen aber auf Feststimmung“, sagt Beatrix Fischer. Die ersten beiden Gottesdienste richten sich vor allem an Familien und Kinder, bevor Beatrix Fischer dann zur Christvesper mit dem Posaunenchor einlädt. Zu allen Gottesdiensten sind Online-Anmeldungen nötig. Alle drei Gottesdienste an Heiligabend bereitet Beatrix Fischer vor – für die Christvesper ist ein Team im Einsatz.

Pfarrerin Sabrina Frackenpohl-Koberski, die seit November 2017 als Pfarrerin im Bezirk Tente tätig ist, hat vergangene Woche ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Während Mutterschutz und Elternzeit wird die Pfarrerin von ihren Kollegen aus den anderen Bezirken ebenso vertreten wie von der Tenter Jugendarbeiterin und Diakonin Beatrix Fischer.