1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Delta-Variante erreicht Wermelskirchen

Aktuelle Corona-Zahlen im Rheinisch-Bergischen Kreis : Delta-Variante erreicht Wermelskirchen

Keine gute Nachrichten aus dem Kreisgesundheitsamt: Eine Mitarbeiterin eines ambulanten Pflegedienstes ist positiv auf die Delta-Variante getestet wurden. Sie hatte Kontakt zu insgesamt zwölf Personen in Wermelskirchen, Remscheid und dem Oberbergischen Kreis.

Die Delta-Variante hat nun auch Wermelskirchen erreicht. Eine Person aus dem Mitarbeiterkreis eines ambulanten Pflegedienstes ist positiv auf die Delta-Variante des Coronavirus getestet worden. Das hat am Freitag das Kreisgesundheitsamt mitgeteilt. Die Person hatte Kontakt zu fünf pflegenden Menschen in Wermelskirchen sowie sieben weiteren im Oberbergischen Kreis und in Remscheid.

Laut Kreis-Krisenstab ist bei Bekanntwerden der Infektion mit dem Virus sofort Quarantäne bei allen Personen angeordnet worden; später ist dann in einem weiteren Test die Delta-Variante ermittelt worden. Laut Kreis hat der Arbeitseinsatz der Pflegerin unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen stattgefunden; auch das Hygienekonzept ist eingehalten worden. Eine Testaktion wird nun vorbereitet.

Der Kreis meldet vier weitere bestätigte Corona-Fälle – drei in Bergisch Gladbach und ein Fall in Burscheid. Fünf weitere Personen gelten als genesen. 39 Personen sind aktuell infiziert, in Wermelskirchen sind es noch drei Bürger. Es befinden sich kreisweit 142 Personen in Quarantäne, darunter 25 in Wermelskirchen.

  • In der Blütenstadt gibt es keinen
    Corona aktuell : Leichlingen ist jetzt Corona-frei
  • Der Impfstoff von Johnson&Johnson benötigt nur
    Mindestens 8 Monate Schutz : Corona-Vakzin von Johnson & Johnson wirksam gegen Delta-Variante
  • Beim Impfen ist die zweite Dosis
    Moderna, Biontech, Astrazeneca, J&J : So wirksam schützen die Impfstoffe vor der Delta-Variante

Vier erkrankte Personen befinden sich in Krankenhäusern in stationärer Behandlung, davon zwei in intensivmedizinischer Betreuung. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nun bei 6,7.

Für Donnerstag liegen 4.970 Bürgertests vor, davon waren drei positiv, berichtet der Kreis. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein sind bis Donnerstag 283.718 Impfungen durchgeführt, dabei handelt es sich um 172.922 Erstimpfungen und um 110.796 Zweitimpfungen. Die Impfquote beträgt 61 Prozent bei Erstimpfung, 39,1 bei Zweitimpfungen.