1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Dabringhausen Verdacht auf Brandstiftung: Dorfjugend-Treff abgebrannt

Noch keine Hinweise auf Spuren in Dabringhausen : Verdacht auf Brandstiftung: Dorfjugend-Treff abgebrannt

Einsatz für die Dabringhauser Löschgruppe am Donnerstagabend: Die Hütte der Dorfjugend stand in Flammen. Zu retten war da nichts mehr. Die Brandursache ist unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Der Feuerschein wie auch die dichte Rauchwolke waren am Donnerstagabend selbst von Hünger aus sichtbar. Als die Dabringhauser Löschgruppe gegen 21.20 Uhr am Treffpunkt von Jugendlichen auf dem Parkplatz zum Friedhof ankam, stand die Hütte im Vollbrand; zu retten war da nichts mehr. Die Feuerwehrleute löschten die Flammen ab. Glück war, dass sich niemand in der Hütte befand.

Die Brandursache ist unklar, berichtet die Polizei. Der Brandort ist beschlagnahmt, der Brandermittler der Kripo war am Freitagmittag vor Ort. Der Verdacht der Brandstiftung besteht, so ein Polizeisprecher. Eine Selbstentzündung komme nach den Spurenlage eher nicht in Betracht. Hinweise auf die Täter gibt es derzeit noch nicht.

Seit September 2019 hat die Dorfjugend aus Dabringhausen am Sendemast ihren neuen Treffpunkt. Der war ihr von der Stadt zur Verfügung gestellt worden, nachdem es mit Anwohnern des Dorfparkes, wo sich die jungen Leute trafen, Ärger gegeben hatte. Die Stadt hatte Holz zur Verfügung gestellt, mit dem die jungen Leute ihre Hütte bauen konnten.