1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Dabringhausen Auch der Natur-Baum vor der Dorfkirche kann strahlen

Weihnachtsbeleuchtung in Wermelskirchen : Auch der Natur-Baum vor der Dorfkirche kann strahlen

70 Bäume sind in der Adventszeit im Stadtzentrum illuminiert. Sie bringen vorweihnachtliche Atmosphäre in die Stadt. Die beiden größeren müssen nur noch geschmückt werden.

48 aufgestellte Weihnachtsbäume zieren das Ortsbild in Dabringhausen. Auch der Natur-Weihnachtsbaum vor der Evangelischen Kirche Dabringhausen kann ab dem ersten Advents-Wochenende leuchten. Gemeinsam mit Sebastian Engelke und Andreas Kemmann von der Freiwilligen Feuerwehr inklusive Drehleiter brachten die Aktiven des Dabringhausener Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) die Lichterketten an dem Baum an.

 Der VVV Dabringhausen zieht mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr die Lichterketten in den Natur-Weihnachtsbaum vor der Kirche in Dabringhausen.
Der VVV Dabringhausen zieht mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr die Lichterketten in den Natur-Weihnachtsbaum vor der Kirche in Dabringhausen. Foto: Stephan Singer

„Der Baum hier an der Brunnen-Anlage am Markt vor der Kirche ist rund 20 Meter hoch. Er wurde Mitte der 1970er-Jahre gepflanzt als wir die gesamte Anlage eingerichtet haben“, beschreibt der VVV-Geschäftsführer Harald Röntgen. Insgesamt lassen sechs Lichterketten mit je 30 Leuchten den Baum erstrahlen. „Die meisten sind bereits energiesparende LED-Lampen, die wenigen restlichen Birnen tauschen wir im kommenden Jahr aus“, erläutert Röntgen.

 Auch vorm Weltladen steht der Baum mit Lichterkette.
Auch vorm Weltladen steht der Baum mit Lichterkette. Foto: Udo Teifel

Endspurt auch im Stadtzentrum: Gestern stellte der Bauhof im Auftrag des Stadtmarketingvereins zwei Weihnachtsbäume auf: Vor dem Weltladen und vor dem Eiscafé Venezia.  Schon seit Tagen  leuchten die Lichterketten in den Stadtbäumen sowie im großen Natur-Weihnachtsbaum; WiW-Vorsitzender André Frowein: „Wir haben das Okay der Kirchengemeinden aufgegriffen, die ja in der Bergischen Morgenpost erklärt hatten, dass das Licht in den Corona-Zeiten doch ein Zeichen der Hoffnung sei.“ Die Lichterketten wurden bereits angeschlossen, es fehlt nur nochder Baumschmuck. Insgesamt werden 70 Bäume in der Innenstadt illuminiert sein.

(sng/tei.-)