1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Corona in Wermelskirchen: Kita am Bussardweg geschlossen

Pandemie in Wermelskirchen : Kita am Bussardweg wegen Corona geschlossen

Die Kita Am Bussardweg in Dabringhausen wird von der Stadt vorerst geschlossen. In allen Gruppen gab es positive PCR-Tests. Am Dienstag gibt es in der Stadt außerdem 23 neue Corona-Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis liegt bei 583,5.

Die Stadt hat die Kindertagesstätte Am Bussardweg in Dabringhausen fürs Erste geschlossen. In allen Gruppen habe es positive PCR-Pooltests gegeben. Das heißt: Mindestens ein Kind pro Gruppe hat das Coronavirus. Das Gesundheitsamt werde nun über mögliche Quarantäne-Regelungen in der städtischen Einrichtung entscheiden, hieß es bei der Stadt. Ob nach den Einzeltests negativ getestete Kinder kurzfristig zurückkehren können oder eine mindestens fünftägige Quarantäne nötig sei, werde sich erst nach den Beratungen mit dem Gesundheitsamt zeigen.

Unterdessen lagen am Dienstag auch positive Testergebnisse aus zehn anderen Kita-Gruppen vor. Nach Einzeltests und der Isolierung infizierter Kinder oder Mitarbeiter könnte der Gruppenbetrieb aber schon heute wieder aufgenommen werden. „Es war zu erwarten, dass die PCR-Pooltests auch positive Ergebnisse zeigen würden“, sagt Bürgermeisterin Marion Lück. Kinder seien oft symptomfrei. Aber das Ergebnis zeige auch: Die neuen PCR-Pooltests würden die Sicherheit in den Kindertagesstätten erhöhen.

  • In den Kliniken in der Stadt
    Der Inzidenzwert für Krefeld liegt bei 1.041,2 : Gesundheitsamt meldet 235. Corona-Toten
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 12.408 Neuinfektionen und 30 neue Todesfälle in NRW
  • Ein PCR-Test wird vorbereitet.
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Drei Todesfälle und sinkende Inzidenz

Am Dienstag sind dem Rheinisch-Bergischen Kreis indes 306 weitere Corona-Fälle bekannt geworden, davon 23 Fälle in Wermelskirchen. 3007 Personen aus dem Kreis sind nun aktuell infiziert, in Quarantäne befinden sich 3339 Personen. 250 weitere Personen gelten aus genesen. In der Stadt sind aktuell 318 Personen infiziert, in Quarantäne befinden sich 342 Personen.

19 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon sechs in intensivmedizinischer Betreuung und davon vier an einem Beatmungsplatz. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstag bei 583,5.

Seit die Omikron-Variante des Coronavirus im November vom RKI als besorgniserregend eingestuft wurde, gibt es 1154 Nachweise dieser Variante im Rheinisch-Bergischen Kreis, das sind 25 Omikron-Fälle mehr als am Montag.

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden am Montag insgesamt 15.225 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 303 Testergebnisse positiv waren.

(resa/ala)