1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: CDU fragt nach Sachstand „Parken“

Wermelskirchen : CDU fragt nach Sachstand „Parken“

Die CDU-Fraktion greift das Thema „Parkraumkonzept in der Innenstadt“ mit einem Antrag an den Fachausschuss auf. 2018 wurden in der Märzsitzung des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses (StuV) verschiedene Maßnahmen beschlossen.

Anlass war die Weiterentwicklung des Verkehrsentwicklungsplanes (VEP) sowie die temporäre Parkplatznot. Die entstehe, wenn durch das geplante Bauprojekt mit dem Einzelhandelsschwerpunkt auf dem Loches-Platz 237 Parkplätze wegfallen. Es wurde beschlossen, eine Ersatzfläche für Dauerparker anzulegen, was nach dem Abriss der Dreslerschen Halle derzeit neben dem Gebäude der Tafel geschieht. In diesem Zusammenhang erinnert die CDU aber auch an weitere beschlossene Punkte und fragt nach dem Sachstand:

Die Verwaltung wurde beauftragt, mit allen Parkplatzbetreibenden zu versuchen, eine einheitliche Bewirtschaftung zu erzielen. Sie soll weitere Möglichkeiten für die Einrichtung von Langzeitparkplätzen prüfen und dem Fachausschuss vorstellen. „Wir regen an, die entstandenen Parkplätze einmal in der Sitzung der Öffentlichkeit vorzustellen, um damit heutigen Dauerparkern Orientierung zu bieten“, schreibt die CDU.

Außerdem soll die Verwaltung prüfen, ob ein Jobticket angeboten werden kann. Mitarbeiter der städtischen Verwaltung sollen zum Beispiel befragt werden, ob sie Interesse  an solch einem Angebot haben, regt die CDU an.