1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Brand in der Teeküche: Zwölf Bewohner evakuiert

Wermelskirchen : Brand in der Teeküche: Zwölf Bewohner evakuiert

Aufregung gestern Morgen nach der Frühstückszeit im Seniorenpark "carpe diem": In der Teeküche im Wohnbereich des ersten Obergeschosses brannte es. Während von den Mitarbeitern die zwölf Bewohner dieses Traktes hinter die nächste Brandschutztür gebracht wurden, versuchten der Wohnbereichsleiter und der Hausmeister mit Pulverlöschern, die Flammen einzudämmen.

Eine Mitarbeiterin hatte nach dem Alarm der Brandmeldeanlage die verschlossene Tür der Teeküche vorsichtig geöffnet, die Flammen entdeckt und die Tür sofort wieder zugezogen. Die Feuerwehr rückte zugleich mit zehn hauptamtlichen Kräften und der Drehleiter an; unter Atemschutz wurde dann noch einmal in der Teeküche vorsichtig – eben ohne großen Wasserschaden anzurichten – nachgelöscht, weil mit den Pulverlöschern der Brand noch nicht eingedämmt war.

Die Brandursache ist laut Pflegedienstleiter Michael Borchert unklar. Deshalb wurde die verrußte Küche abgeschlossen, damit die Brandgutachter in Ruhe ihre Untersuchung vornehmen können. "Ich hatte den Eindruck, dass es im Bereich der Kochplatten gebrannt hatte. Aber eigentlich waren die Platten nicht in Benutzung."

Die zwölf Bewohner dieses Wohntraktes sind inzwischen wieder auf ihren Zimmern. Auf dem Flur und auch vor der Teeküche "riecht es noch verbrannt", so Borchert, aber er ist zuversichtlich, dass die Räume in den nächsten Tagen wieder uneingeschränkt benutzt werden können. Dazu wurden Ventilatoren aufgestellt, die den Brandgeruch nach draußen wehen sollen.

(RP)