Blumenampeln für die Innenstadt

Bald blüht Wermelskirchen auf : Blumenampeln für die Innenstadt

20 Paten haben sich gefunden, die die Blumenkästen an den Laternen sponsern. Ab Mai kommt endlich Farbe in die Innenstadt. Weitere Paten werden noch gesucht.

Die bislang vor Tristesse strotzende Innenstadt bekommt ab Mai Farbe: Der Marketingverein (WiW) hat es geschafft, 20 Paten für die Aktion „Blühende Innenstadt“ zu gewinnen. An 20 Laternen werden Blumenampeln angebracht, die bis Oktober hängen und von einer niederländischen Firma gepflegt werden. Das berichtet Stefanie Hofer, bei WiW zuständige für diese Aktion.

„Wir liegen in den vorletzten Zügen“, berichtet sie im Gespräch mit dieser Redaktion. „Wir haben uns für einen Anbieter entschieden, der in der Region mehrere Städte betreut. Jetzt muss nur noch der Gestattungsvertrag unterschrieben werden, damit das Unternehmen auch die benötigten Pflanzen anzüchten kann.“

45 Laternen gibt es, die von der BEW freigegeben wurden. Aktuell sollen 20 genutzt werden. Die Blumenampeln sollen möglichst dort aufgehängt werden, wo die Paten ihre Geschäfte haben oder eben wie die Wünsche der Paten sind. Zwei Paten sind inzwischen absprungen, weil die BEW die gewünschten Masten für eine Belastung nicht freigab. „Dabei hatte ein Einzelhändler großes Interesse, aber vor seiner Tür ging es nicht. Und vor dem Geschäft eines Konkurrenten wollte er keine Laterne sponsern“, berichtet Hofer. Bei einem anderen Interessierten konnte eine Laterne nicht freigegeben werden, weil der Abstand zur Straßenkreuzung zu gering war.

Neben drei heimischen Unternehmen sind es neun Einzelhändler sowie acht Bürger, die die Patenschaft übernehmen werden. Diese Zusagen gibt es. Die alles Inclusive-Patenschaft kostet 295 Euro. Außerdem wollen zwei politische Vereine ebenfalls eine Patenschaft übernehmen. Da fehlen aber noch die abschließenden Zusagen. Hofer. „Wir würden uns natürlich freuen, wenn noch mehr Unternehmen, Einzelhändler oder Bürger mitmachen würden. Platz haben wir noch in der Innenstadt“, sagt Stefanie Hofer. Aber die Zeit drängt, und Interessierte sollten sich zeitnah beim Marketingverein melden. „Eine blühende Innenstadt erhöht die Attraktivität. Das ist unser aller Ziel.“

Geplant ist eine interaktive Karte auf der WiW-Homepage, wo die Standorte mit Namensnennung der Paten eingezeichnet sind. Die bestückten Laternen stehen in der Kölner-, Telegrafen-, Carl-Leverkus- sowie Oberen Remscheider Straße.

Kontakt Stefanie Hofer ist über die Geschäftsstelle des Stadtmarketingvereins, Telegrafenstraße 9, zu erreichen: Telefonisch unter 02196 8840333. Ihre Mail-Adresse: stefanie.hofer@wiw-marketing.de