Wermelskirchen: Blütenpracht an bergischer Fassade

Wermelskirchen: Blütenpracht an bergischer Fassade

Wermelskirchen (hdt) Die prächtigen Blumenkästen, die die Bürgerhäuser an der Eich verschönern, werden nicht von der Stadt gepflegt und damit auch nicht vom Steuerzahler finanziert. Sie werden von Margot und Karl Rombach ehrenamtlich betreut - und das bereits seit einigen Jahren.

Es ist eine Herzensangelegenheit von Margot Rombach, denn die Kästen waren zuvor in einem erbarmungswürdigen Zustand, wie die Wermelskirchenerin erzählt. Teilweise bis nach Ostern hätten damals vertrocknete Fichtenzweige in den Kästen gesteckt. Zweimal im Jahr holt sie nun mit ihrem Mann die Kästen ab, um sie im Frühjahr mit Stiefmütterchen und im Sommer mit Geranien zu bepflanzen. Doch damit nicht genug: Jetzt in der Sommerzeit müssen die Pflanzen alle zwei Tage ausgiebig gegossen werden - und auch das übernimmt Margot Rombach freiwillig. "Ich mache das gerne und freue mich darüber, wenn Passanten die Blütenpracht loben", sagt sie.

(RP)