Wermelskirchen Betrügerische Teerkolonnen

Wermelskirchen · Bereits am vergangenen Freitag haben sich erneut eine oder mehrere britische Teerkolonnen in Wermelskirchen sowie in Burscheid herumgetrieben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, klingelten sie mittags an einem Haus in der Wermelskirchener Innenstadt und boten an, die Einfahrt neu zu pflastern.

Der Eigentümer akzeptierte das günstige Angebot. Eine Stunde später rückte eine Kolonne (vier Personen) an, nach zwei Stunden waren die Arbeiten erledigt. Mit dem Eigentümer fuhren die Arbeiter zu einer Bank, der Geschädigte übergab Bargeld in vierstelliger Höhe.

In Burscheid ein ähnlicher Fall, vermutlich waren es dieselben Personen. Ein Zeuge informierte die Polizei, die Übergabe des Geldes konnte verhindert werden. Die Personalien einiger Beteiligter wurden aufgenommen. In beiden Fällen wird wegen Verdacht des Betrugs ermittelt. Die Polizei warnt: Fast immer steht der geforderte Betrag in keinem Verhältnis zur minderqualitativen Arbeit. Oft muss die Teerschicht wieder abgetragen und teuer entsorgt werden.

(RP/ila)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort