Wermelskirchen Betreutes Wohnen bald auch in Dhünn

Wermelskirchen · Der Bedarf nach betreutem Wohnen in Wermelskirchen wächst. Als unlängst in Dabringhausen die neuen Wohnungen vorgestellt wurden, musste sich Peter Siebel, Geschäftsführer der Diakoniestation Wermelskirchen, Kritik aus Dhünn anhören. Bürger bemängelten, dass in Dabringhausen betreutes Wohnen angeboten werde, nicht aber in Dhünn. "Wir haben jetzt darauf reagiert", sagte Siebel gestern auf Anfrage. Derzeit wird in der Stadtverwaltung die Bauvoranfrage eines Investors bearbeitet, mit dem die Diakoniestation zusammenarbeitet.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort