Wermelskirchen: Bergisch Galdbach: neuer "Knast" für Polizei-Hauptstelle

Wermelskirchen: Bergisch Galdbach: neuer "Knast" für Polizei-Hauptstelle

Der Blick von außen auf die Frontseite des Zentralen Dienstgebäudes der rheinisch-bergischen Polizei verrät es nicht. Aber auf der Rückseite ist es unüberseh- und unüberhörbar: Das Polizeihauptgebäude an der Hauptstraße in Bergisch Gladbach bekommt einen neuen "Knast". Nach 20 Jahren muss der Gewahrsam auf den neuesten Stand der Richtlinien gebracht werden. "Dabei geht es um die Verringerung der Verletzungsgefahr oder auch um die Möglichkeit zur besseren Überwachung der Insassen", erläuterte Polizeiabteilungsleiter Gerhard Wallmeroth die Maßnahmen, die bis zur Fertigstellung für neun Monate angesetzt sind.

"Bis die Arbeiten beendet sind, gehen unsere 'Übernachtungsgäste' übergangsweise nach Köln." An der Zahl der in Bergisch Gladbach verfügbaren Zellen ändert sich nichts: E4s gibt sechs Einzelzellen und eine für bis zu fünf Personen. Die Gewahrsamszellen in der Polizeiwache in Burscheid-Hilgen sind von der Aktualisierung der Standards nicht betroffen. Sie müssen nicht erneuert werden, weil sie auf dem neuesten Stand sind.

(sng)