Vorbereitung auf einen Katastrophenfall Beim Blackout strahlen 14 „Leuchttürme“ in Wermelskirchen

Wermelskirchen · Auf die 14 im Stadtgebiet von Wermelskirchen verteilten Notfall-Info-Punkte (NIP) sattelt die Stadt für den Katastrophen-Fall „Herbergen“ auf, in denen sich Menschen beispielsweise aufwärmen können.

Im Treffpunkt Hoffnung präsentieren (vl.) Georg Marschollek (Stadt), Stefan Riedesel, Alex Groß, Marion Lück und Holger Stubenrauch das NIP-Prinzip mit „Leuchtturm“.

Im Treffpunkt Hoffnung präsentieren (vl.) Georg Marschollek (Stadt), Stefan Riedesel, Alex Groß, Marion Lück und Holger Stubenrauch das NIP-Prinzip mit „Leuchtturm“.

Foto: Stephan Singer
Alex Groß erklärt, was in den Boxen enthalten ist.

Alex Groß erklärt, was in den Boxen enthalten ist.

Foto: Stephan Singer
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort