Wermelskirchen: Behindertenbeirat informiert bald mit neuem Flyer

Wermelskirchen: Behindertenbeirat informiert bald mit neuem Flyer

Auf die Drucklegung eines neues Info-Flyers verständigten sich die Mitglieder des Beirates für Menschen mit Behinderung auf ihrer jüngsten Sitzung. Der Grund: Das letzte Faltblatt, das über den Beirat informiert, ist auf einem Stand vom ersten Beirat von vor über zehn Jahren.

Zumindest als Vorlage soll der veraltete Flyer dennoch dienen.

Geändert werden Fotos und eingesetzt natürlich die Namen und Kontaktdaten der aktuellen Beiratsmitglieder. Außerdem soll sich eine Seite des Faltblatts im Format DIN A-Lang mit den Projekten und Beteiligungen beschäftigen, die der Beirat umgesetzt oder initiiert hat.

  • Kommentar : Die Beiräte zusammenlegen

Christiane Beyer von der Stadtverwaltung (Stabsstelle Inklusion) wird einen Entwurf anfertigen lassen und diesen per E-Mail an die Beiratsmitglieder weiterleiten. So können diese im Entstehungsprozess noch weitere Anregungen beisteuern. Die Produktion des Flyers wird etwa 250 bis 300 Euro kosten. Das finanziert der Beirat für Menschen mit Behinderung aus den städtischen Mitteln, die ihm in seiner fünfjährigen Legislaturperiode zur Verfügung stehen - insgesamt 630 Euro.

(sng)