Wermelskirchen: Baustellen an der B51 - Hilgen wird zum Verkehrsnadelöhr

Wermelskirchen : Baustellen an der B51 - Hilgen wird zum Verkehrsnadelöhr

In den nächsten eineinhalb Jahren darf es nicht zu einer Vollsperrung der Autobahn 1 zwischen Wermelskirchen und Burscheid kommen. Dann nämlich droht der Verkehr auf der Autobahn-Ausweichstrecke B51 zu kollabieren. Denn im Ortskern von Hilgen steht ein Großbauprojekt an: Auf einer Strecke von 1,5 Kilometern Länge muss der Mischwasserkanal saniert werden; ab Ende 2014 steht dann zusätzlich zum Kanalprojekt der Abriss einer Brücke über der Balkantrasse ab, verbunden mit der Umgestaltung des Raiffeisenplatzes zu einem Busbahnhof.

Bis September 2015 wird der Mischwasserkanal zwischen dem ehemaligen Bahn-Brückenbauwerk über Balkantrasse und Dünweg saniert. Im geschlossenen Verfahren und in Rekordzeit von etwa einem Jahr. Darauf ist Projektleiter Frank Werner Grauvogel (Technische Werke Burscheid) besonders stolz. 60 Prozent verkürze dieses geschlossene Verfahren die Arbeitszeit. Er betonte, dass bauabschnittsweise der Verkehr geregelt wird. "Sicher wird es zu Behinderungen kommen, aber wir sperren nicht auf der gesamten Länge." Für Ausweichmöglichkeiten werde es eng. Das wissen die Beteiligten. Denn bevor für dieses Großprojekt grünes Licht gegeben wurde, haben alle Behörden an einem Tisch gesessen. Grauvogel: " Es gibt aber keine verkehrliche Alternative."

Die ersten Monate wird die B 51 vom Raiffeisenplatz in Fahrtrichtung Burscheid frei sein. Zweispurig wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen verengt an der Baustelle vorbeigeführt. Später dann wird der Verkehr bei den Arbeiten in einer Einbahnstraßen-Regelung wechselseitig gelenkt.

Damit aber nicht genug. Laut Straßen NRW werden zum Ende des Jahres - der Start ist abhängig vom Kanalbaufortschritt - die Brücke abgerissen und die Fahrbahn dieser Ortsdurchfahrt um etwa einen Meter abgesenkt. Beidseitig soll ein Rad-/Gehweg entstehen. Eine neue Brücke wird nicht gebaut - ein Damm wird vor dem Abbruch aufgeschüttet, auf dem der Verkehr die Baustelle umfahren kann. Straßen NRW rechnet für diese Baumaßnahme mit "keiner großen Störung".

Der Balkantrassen-Radverkehr wird dann über die neue B51 geführt - dort wird eine Ampelanlage gebaut.

Die Gemeinde Burscheid nutzt diesen Brückenabriss, um auch den Raiffeisenplatz neu zu gestalten. Dort entstehen ein kleiner Busbahnhof mit Buswendeschleife sowie neue Parkplätze.

(RP)
Mehr von RP ONLINE