Wermelskirchen/Duisburg: Ballerinas gewinnen Wettkampf

Wermelskirchen/Duisburg: Ballerinas gewinnen Wettkampf

60 Nachwuchs-Tänzerinnen nahmen an den Duisburger Tanztagen teil.

Seit den Sommerferien haben sie geübt, jetzt hat sich ihr Training ausgezahlt. 60 Mädchen der Ballettschule Momo haben am Sonntag beim Finale der Duisburger Tanztage mitgemacht. Laut Veranstalter handelt es sich dabei um den größten Amateur-Wettkampf in Deutschland. Am Ende ist es für die vier Wermelskirchener Gruppen nicht nur bei der Teilnahme geblieben. "Die Mädchen haben in einer Kategorie die Plätze eins und zwei gemacht und auch ansonsten gut abgeschnitten. Das ist eine große Sache", freut sich Nicole Helder, Ballettlehrerein und Leiterin des Ballettstudios Momo.

Besonders erfolgreich waren die Nachwuchs-Tänzerinnen in der Kategorie Mini-Kids (bis elf Jahre), in der die Konkurrenz keine Chance gegen die beiden Gruppen aus Wermelskirchen hatte. In der Kategorie Maxi-Kids (bis 13 Jahre) belegten die Ballerinas die Plätze vier und sechs. "Alle Auftritte hatten einen packenden Anfang und ein starkes Ende", sagt Helder.

  • Duisburg : Tanztage-Finale jetzt im Stadttheater

Schon am Freitag steht für die jungen Tänzerinnen die nächste Herausforderung an. Dann fährt eine Abordnung der Ballettschule nach München, um dort am Halbfinale des "Dance World Cup" teilzunehmen. Das Ziel ist es, sich wieder für das Finale des internationalen Wettkampfes zu qualifizieren. Das gelang einer Gruppe des Ballettstudios schon im vergangenen Jahr - es gab die Bronzemedaille. "Es wäre natürlich toll, wenn wir diesen Erfolg wiederholen könnten", sagt Helder. Dafür müssen die Ballerinas am Freitag überzeugen.

(kron)