Wermelskirchen Aufwiegler Rehse verunsichert Eltern

Wermelskirchen · Eigentlich wollten sich gestern nach dem Pressegespräch zum Thema Zukunft der Realschule alle schon zufrieden, in zumindest nach außen hin demonstrierter großer, harmonischer Einigkeit, nur noch "ein schönes Wochenende" wünschen. Doch dann schoss WNKUWG-Fraktionsvorsitzender Henning Rehse noch einmal quer. Er sei nach wie vor für den Weiterbau der Realschulmensa. Und die PCB-Belastung des Gebäudes sei für ihn eigentlich kein Thema. Ein Zucken ging durch den Raum, Versuche von Schadensbegrenzung folgten. Man wolle sich auf keinen Fall auf Rehses Dolchstoßlegende einlassen. Denn der vermutet offensichtlich immer noch eine Art von Verschwörung der ursprünglichen Mensagegner, die PCB nur als Vorwand benutzten, wie er meint.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort