Wermelskirchen : AfD-Stadtverband unterstützte die Wahlkämpfer im Osten

(pd/tei.-) Die AfD Wermelskirchen berichtet von einer positiven Mitgliederentwicklung. Das teilt Sprecher Hans-Joachim Lietzmann jetzt in einer Pressemitteilung mit. Er informiert darin von einer Jahreshauptversammlung der Partei, die ohne Öffentlichkeit stattgefunden hatte.

„Die Entwicklung ist erfreulich“, so Lietzmann im Gespräch mit dieser Redaktion. „Unsere Mitgliederzahl ist von 14 auf 20 gestiegen.“ Rund die Hälfte der Mitglieder seien auf der Versammlung anwesend gewesen. Darin ging es um die Kommunalwahl 2020, aber auch um einen Rückblick auf die Aktivitäten. Unter anderem wurden die Wahlkämpfe in den Ost-Bundesländern unterstützt.

Zur Vorbereitung auf die Kommunalwahl war eine Erweiterung der Führungsmannschaft erwünscht, was sich in der Bildung des neuen Vorstandes widerspiegelt, heißt es in der Mitteilung. Sprecher des AfD-Stadtverbandes Wermelskirchen bleibt – wie seit seiner Gründung – Hans-Joachim Lietzmann. Stellvertretender Sprecher ist Michael Hürst, 1. Beisitzer Rainer Ising, 2. Beisitzer Stefan Schäfer und 3. Beisitzer Henning Dornauf. Damit wurde der Vorstand um einen Beisitzer erweitert. Außerdem sind Stadtrat Karl Springer wie auch Manfred Schawohl (Stadtverband) als Mitglied im Kreisvorstand kraft ihrer Ämter in den Vorstand eingebunden.

 Dieses erweiterte Stadtverbands-Gremium wird über die Frage der Aufstellung eines eigenen Bürgermeisterkandidaten entscheiden. Lietzmann: „Davon werden die weiteren Maßnahmen, bis hin zur Aufstellung der Kandidatenlisten zur Kommunalwahl, maßgeblich beeinflusst.“

Mehr von RP ONLINE