1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

13 Neuinfizierte mit britischer Variante in Familien

Corona-Zahlen in Wermelskirchen : 13 Neuinfizierte mit britischer Variante in Wermelskirchener Familien

Der Ausbruch erfolgte in „familiären Strukturen“, teilte der Kreis mit. Details dazu gibt es trotz Nachfrage nicht. In Wermelskirchen sind jetzt 150 Personen in Quarantäne, 92 sind infiziert.

War’s eine große Familienfeier? Oder ein großes Treffen im Freundeskreis ohne Einhaltung der Corona-Schutzverordnung? In Wermelskirchen gibt es seit Mittwoch 13 weitere bestätigte Corona-Fälle. Nach Ermittlungen des Gesundheitsamtes des Rheinisch-Bergischen Kreises erklären sich die für Wermelskirchen gemeldeten 13 positiven Fälle unter anderem durch die Ausbreitung der infektiöseren britischen Virus-Variante in familiären Strukturen. Nähere Informationen zu diesem Ausbruch gibt der Kreis trotz Nachfrage der Redaktion nicht bekannt.

Kreisweit meldete das Gesundheitsamt insgesamt 33 bestätigte Fälle. Es gelten 37 weitere Personen als genesen. 448 Personen sind aktuell infiziert, darunter 92 Wermelskirchener. Es befinden sich 1027 Personen in Quarantäne, das sind 82 mehr als am Vortag. In Wermelskirchen sind es 150. 19 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in Krankenhäusern im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon sechs in intensivmedizinischer Betreuung und davon vier an Beatmungsplätzen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landeszentrum für Gesundheit NRW nun bei 72,7. Am Vortag waren es npch 73,8.

  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis steigt weiter
  • Corona-Pandemie in Solingen : Gymnasium Vogelsang geschlossen
  • In einer Einkaufsstraße steht ein Schild
    Wermelskirchener Geschäfte : Einzelhandel setzt auf Sicherheit

In den Schnellteststellen im Rheinisch-Bergischen Kreis – auf der Homepage sind 22 aufgelistet – wurden am Montag 465 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon zwei Testergebnisse positiv waren. Am Dienstag wurden 624 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon sechs Testergebnisse laut Gesundheitsamt positiv waren. Die positiven Testergebnisse werden mit einem nachfolgenden PCR-Test auf das Vorliegen einer Corona-Infektion überprüft, teilt Krisenstab-Sprecherin Birgit Bär mit.

Von den 7832 bestätigten Fällen seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie im Kreisgebiet gelten .265 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (2907), Burscheid (582), Kürten (351), Leichlingen (812), Odenthal (271), Overath (879), Rösrath (610) und Wermelskirchen (853).

Die Bürgerhotline  hat eine neue Rufnummer. Sie ist von Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr,  sowie Freitag, 8 bis 15 Uhr, und am Wochenende von 10 bis 14 Uhr unter   02202 131415 erreichbar.

(tei.-)