1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Förderverein Feuerwehr: 10 500 Euro für die Löschgruppen

Förderverein Feuerwehr : 10 500 Euro für die Löschgruppen

Traditionell tagt kurz vor der Jahreshauptversammlung der Wermelskirchener Feuerwehr auch der dazugehörige Förderverein unter dem Vorsitz von Helga Loepp.

Traditionell tagt kurz vor der Jahreshauptversammlung der Wermelskirchener Feuerwehr auch der dazugehörige Förderverein unter dem Vorsitz von Helga Loepp.

Der Förderverein hat 53 Mitglieder und besteht seit 19 Jahren. "Es war eine unspektakuläre Sitzung", resümierte der Geschäftsführer Helmut Preyer im Gespräch mit der BM. Und fügte hinzu: "Im vergangenen Jahr haben wir der Freiwilligen Feuerwehr in Wermelskirchen 7500 Euro zur Verfügung stellen können."

Große "Batzen" waren dabei 1830 Euro für die Jugendfeuerwehr und 1900 Euro für die Löschgruppe Unterstraße, die dringend eine neue Küchenausstattung für das Gerätehaus benötigte.

"Der Förderverein hilft der Feuerwehr da aus, wo die Stadtverwaltung nicht mehr zahlt. Dazu stellen die einzelnen Löschgruppen ihre Anträge an uns. Wir entscheiden dann nach Satzungsrichtlinien, ob wir das gewünschte Projekt unterstützen - das machen wir in Gänze, mal teilweise", erläuterte Preyer. Der Förderverein sammelt Finanzmittel durch Mitgliedsbeiträge und vor allem Spenden. So verbuchte der Vorstand 2014 eine Einzelspende von stolzen 4000 Euro. "Hier war Betroffenheit der Auslöser für diese Spende. Der Spender will aber nicht genannt werden", betonte Helmut Preyer.

"In diesem Jahr kann der Förderverein 10 500 Euro ausschütten", freute sich die Vorsitzende Helga Loepp. Und fügte in Richtung Stadtverwaltung und Politik an: "Vielleicht erleben wir es noch in diesem Jahr, dass wir den Zielen des Brandschutzbedarfsplans näher kommen. Es bedarf jetzt der Signale an die Feuerwehr, es bedarf jetzt der Umsetzung!"

(sng)