Weihnachtsmarkt "Beeck leuchtet" lädt am Wochenende auf den Kirchplatz

Ankündigung des Weihnachtsmarktes "Beeck leuchtet" : Weihnachtsmarkt lockt nach Beeck

Unter dem Motto „Beeck leuchtet“ laden der Förderverein St. Vincentius und der Dorfausschuss am Wochenende zum stimmungsvollen Weihnachtsmarkt auf den historischen Kirchplatz des Flachsdorfes ein.

Es war ein stattlicher, rund sechs Meter hoher Weihnachtsbaum, den Mitglieder des neuen Praetorianerzugs der Beecker Bruderschaft mit Hilfe eines Krans zentral auf dem historischen Kirchplatz aufstellten. Nach dem Schmücken mit Lichterketten erstrahlt er bereits zusammen mit der Weihnachtsbeleuchtung in den Bäumen die Fläche. Zudem werden im Laufe der Woche Pagodenzelte im Außenbereich und zum zweiten Mal ein großes Ausstellerzelt in der Mitte aufgestellt, um beste Bedingungen für den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt „Beeck leuchtet“ am Samstag, 7., und Sonntag, 8. Dezember, zu schaffen. Alles, was einen runden weihnachtlichen Markt ausmacht, kündigten Heinz Nix und Wolfgang Stieger – stellvertretend für den Förderverein St. Vincentius und Dorfausschuss, die das Ganze organisieren – an.

So wird es Handwerk, Schmuck, selbstgemachte Liköre, Kunsthandwerk, Dekoratives und Süßigkeiten geben, wobei vieles aus der Herstellung der Vereine stammt. So leisten Bruderschaft, Heimatverein, TuS Beeck, Förderverein des Kindergartens, Förderverein der Grundschule, FC Wegberg-Beeck, Opus 512, der Kirchenchor, die Klompenfrauen und viele weitere Engagierte tatkräftig und uneigennützig ihren Beitrag. Dazu ist für Speis und Trank mit Reibekuchen, Fritten, Kaffee, Kuchen und Glühwein gesorgt. Zudem können Kinder in einer Bastelwerkstatt weihnachtliche Deko-Artikel und kleine Geschenke herstellen.

Eröffnet wird „Beeck leuchtet“ am Samstag um 14 Uhr vom Schirmherrn Günter Strolinski – im Anschluss schmücken die Beecker Kindergarten- und Grundschulkinder den großen Baum mit selbstgebastelten Paketen und Schleifen. Damit sie auch die oberen Bereiche des Baums erreichen, steht ein Steiger bereit. Hierbei sorgt der Musikverein Rath-Anhoven für musikalische Unterhaltung.

Das Adventskonzert des Musikvereins Klinkum in der Kirche St. Vincentius, für das es beim Musikverein Karten gibt, findet um 17 Uhr statt. Die Marktbühne ist dann ab 19 Uhr für die Projekt-Band „before Yule“ frei: Die achtköpfige Gruppe um Kerstin Schockert sorgt mit Jazz, Folk, Pop und Rock für anspruchsvolle Abendunterhaltung. Einen Tag später, am Sonntag, startet das Marktgeschehen gegen 10.30 Uhr mit dem Musikverein Patria.

Des Weiteren treten der Klinkumer Kinderchor Next Generation um 15 Uhr und die Märchenerzählerin Gabriele Claßen um 16.15 Uhr im Vincentiushaus auf. Zum Abschluss lädt Georg Wimmers zum offenen Singen unter dem Motto „Wir warten auf den Nikolaus“ ein – dabei wird er tatkräftig vom Schulchor der GGS Am Beeckbach unterstützt. Der Nikolaus beschert die Kleinsten gegen 18 Uhr.