Wegberger kfd-Frauen besuchen Regensburg

Mehrtägige Reise : Wegberger kfd-Frauen besuchen Regensburg

Einen herrlichen Blick auf die Donau hatten die kfd-Frauen aus Wegberg und Beeck bei ihrem Besuch in Regensburg und Umgebung.

Die kfd-Frauen aus Wegberg und Beeck besuchten kürzlich eine der ältesten Städte Deutschlands. Bei einer Stadtführung in Regensburg lernten sie die Vergangenheit und Gegenwart kennen und sahen das fürstliche Schloss Thurn und Taxis sowie die St. Emmeram Kirche.

Tags darauf ging es entlang der Donau nach Straubing, Hauptstadt des fruchtbaren Gäubodens und Tor zum Bayerischen Wald. Straubing, die altbayerische Herzogstadt, verzauberte ihre Besucher mit farbenfrohen Bürgerhäusern, bunten Markttreiben, der charmanten Kunst der Gebrüder Asam, besonders in der Ursulinenkirche. Weiter ging die Fahrt zur Walhalla. Die Ruhmeshalle, die König Ludwig I. erbauen ließ. Von dort oben hatten die Wegberger kfd-Frauen einen fantastischen Blick auf die Donau. Die Rückfahrt nach Regensburg genossen sie auf dem Schiff „Renate“.

Bei blau-weißem Himmel starten die Reisenden am nächsten Tag Richtung Kelheim. Weithin sichtbar thront die Befreiungshalle im Stil eines antiken Tempels auf dem Michelsberg über der Stadt Kelheim. Einen herrlichen Ausblick auf Donau und Altmühl, dem Main-Donau-Kanal und Kelheim. Die Städte Regensburg, Kelheim und die Weltenburger Enge liegen im Norden des Naturparks Altmühltal. Danach fuhren die Wegberger kfd-Frauen mit dem Schiff durch den einzigartigen Flussabschnitt, den Donaudurchbruch, der Weltenburger Enge, zur Benedektiner Abtei, Kloster Weltenburg. Seine von den Gebrüdern Asam ausgestatte Kirche zählt zu den bedeutendsten europäischen Barockkirchen. Die Klosterbrauerei ist eine der ältesten der Welt. Nach diesem ereignisreichen Tag wartete im Hotel, wie jeden Tag, ein tolles Abendessen, und die Gruppe ließ in gemütlicher Runde diese Erlebnisse Revue passieren.

Mit schönen Erinnerungen und einem Besuch in der Confiserie Seidl traten die kfd-Frauen die Heimreise an. Nicht nur die vielen Ausblicke, Abenteuer und auch das Wetter, vor allem die gute Gemeinschaft habe für eindrucksvolle und entspannte Tage in Regensburg gesorgt, berichten die kfd-Frauen. Nächstes Jahr ist eine Jubiläumstour geplant: Die kfd Wegberg feiert dann ihr 110-jähriges Bestehen.

Mehr von RP ONLINE