Insolvente Wegberger Firma Wie sich Formzeug retten will

Wegberg · Die Wegberger Firma mit 150 Mitarbeitern stellt unter anderem Bauteile für Luxussportwagen her. Im vergangenen Jahr musste sie Insolvenz anmelden. Jetzt gibt es gute Nachrichten. Wie es bei Formzeug weitergeht.

 Die Formzeug-Halle am Siemensweg wurde 2017 in Betrieb genommen.

Die Formzeug-Halle am Siemensweg wurde 2017 in Betrieb genommen.

Foto: Uwe Heldens

Mit knapp 150 Mitarbeitern zählt Formzeug zu den größten Arbeitgebern in Wegberg. Nachdem der Werkzeugbauer und Kunststoffspritzgießer, der auch Bauteile für Luxussportwagen herstellt, Kostenpflichtiger Inhalt im vergangenen Jahr seine Insolvenz bekanntgegeben hatte, gibt es nun aber gute Nachrichten: Die Gläubiger haben in dieser Woche den vorgelegten Insolvenzplan einstimmig angenommen. Das Eigenverantwortungsverfahren des Unternehmens aus Wegberg-Berg kann damit voraussichtlich zum 30. April beendet werden, teilte die Offenburger Anwaltskanzlei Schrittmacher mit, die Formzeug vertritt.