1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: Steg an der Schwalm wieder offen

Brücken in Wegberg saniert : Der „Liebestunnel“ ist wieder offen

Die Stadt Wegberg hat Fußgängerbrücken saniert und gibt diese wieder für den Publikumsverkehr frei. Unbekannte hatten den „Liebestunnel“ in der Vergangenheit massiv beschädigt. Die Stadt sucht nach den Tätern.

Der Steg durch den Tunnel zwischen den Straßen Am Potz und Schwalmweg, im Volksmund auch „Liebestunnel“ genannt, ist saniert und wieder freigegeben worden. Das teilt die Stadt Wegberg mit. Der Steg war durch unbekannte Täter mehrfach erheblich beschädigt worden, woraufhin die Stadt den Durchgang unter der Bahnlinie zwischen Wegberg und Arsbeck im Februar aus Sicherheitsgründen sperren musste.

Einige Bürger aus Wegberg hatten die fehlende Durchgangsmöglichkeit auch gegenüber unserer Redaktion (Bürgermonitor) beklagt. Die Stadt Wegberg teilt mit, dass die Sanierungsarbeiten im Zuge der Corona-Pandemie länger gedauert haben als geplant. Jetzt konnten die Mitarbeiter des Baubetriebshofes allerdings die Arbeiten fertigstellen und den Durchgang wieder freigeben. Der Belag des Holzstegs wurde mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung versehen. Das soll dafür sorgen, dass der Steg auch bei Nässe nicht rutschig wird und somit für mehr Sicherheit gesorgt ist.

Auch eine weitere Brücke über die Schwalm in Wegberg-Venn ist saniert und wieder freigegeben. Während der Sperrung des Stegs am Potz (Liebestunnel) waren die Absperrungen mehrfach massiv beschädigt, entwendet oder in die Schwalm geworfen worden, erklärt die Stadt Wegberg, die deshalb mehrere Anzeigen gegen Unbekannt erstattet hat. Verdächtige wurden bislang nicht gefunden. Es werden Zeugen gesucht: Wer Hinweise zu Beschädigungen geben kann, soll sich an den städtischen Baubetriebshof unter der Rufnummer 02434 83811 wenden.